Salat
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Beilage
Schmoren
Kartoffel

Rezept speichern  Speichern

Rinderrouladen mit Majorankartoffeln und Endiviensalat

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 27.02.2015



Zutaten

für

Für das Fleisch:

2 Rinderroulade(n)
200 g Dörrfleisch, in feine Streifen geschnitten
1 große Zwiebel(n), gewürfelt
2 EL Senf, mittelscharf
½ Bund Petersilie, klein geschnitten
etwas Salz und Pfeffer
etwas Paprikapulver, edelsüß
1 Glas Rotwein

Für das Gemüse:

6 Kartoffel(n)
etwas Butter
Majoran, getrocknet
n. B. Speckwürfel

Für den Salat:

1 Kopf Endiviensalat
1 EL Senf, mittelscharf
3 Zehe/n Knoblauchzehe(n), gepresst oder klein geschnitten
n. B. Essig
etwas Wasser
n. B. Senf
n. B. Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Rouladen kalt abwaschen und mit Küchenpapier trocknen. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und mit dem Senf bestreichen. Dürrfleischstreifen gleichmäßig darauf verteilen und dann zuerst die Zwiebeln und zum Schluss die Petersilie darübergeben. Die Rouladen an den Seitenränder leicht einklappen und von der breiten Seite zum schmaleren Ende hin vorsichtig aufrollen und mit Fleischnadeln oder Zahnstochern fest stecken.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Rouladen von allen Seiten kräftig anbraten. Mit Rotwein ablöschen und mit einem Kochlöffel den Bratenansatz immer wieder vorsichtig ablösen, bis der Wein fast verkocht ist. Dann mit heißem Wasser auffüllen. Nelken und Lorbeerblatt zugeben und bei geschlossenem Deckel 90 Minuten leicht köcheln lassen.
Fleisch kurz herausnehmen und die Sauce nach Belieben binden. Rouladen wieder in die Sauce geben.

Kartoffeln schälen, klein würfeln, waschen und in einen Kochtopf geben. Mit Wasser auffüllen, so dass die Kartoffeln gerade bedeckt werden, ca. 20 Min. je nach Sorte, kochen. Sie dürfen nicht zu weich werden, ansonsten hat man schnell Püree. Wasser abschütten und getrockneten Majoran und ein Stück Butter dazugeben. Vorsichtig vermengen. Wer will kann auch noch etwas Speck klein würfeln, in einer Pfanne auslassen und ebenfalls dazugeben.

Endiviensalat fein schneiden, waschen und abtropfen lassen. Aus Essig, Öl, Senf, Knoblauch, Salz und Pfeffer eine Salatsauce bereiten. Endivien dazugeben und vermischen.

Tipp: Die Rouladen schon einen Tag früher kochen. Aufgewärmt schmeckt es noch besser.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

marlin08

Ich hab das am Wochenende nach gekocht. War super lecker und es blieb kein Krümel mehr auf dem Teller. 5 Sterne. PS. Ich glaube das beim Salat soll wohl etwas Öl heißen anstatt etwas Wasser!

16.03.2015 07:49
Antworten