Glutenfreie Mittelalterfladen


Rezept speichern  Speichern

lecker als Snack

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 27.02.2015



Zutaten

für
350 g Mehl, glutenfrei, hell
½ TL Backpulver
1 TL Zucker
1 TL Salz
½ Würfel Hefe, frisch
200 ml Wasser, lauwarm
150 g Quark
2 EL Rapsöl
400 g Schmand
200 g Käse, gerieben
Speckwürfel
Röstzwiebeln, glutenfrei
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 50 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Das Mehl mit Backpulver, Zucker und Salz in die Rührschüssel geben und vermischen.
Dann eine Mulde hineindrücken und die Hefe hinein bröseln. Auf die Hefe das lauwarme Wasser geben und etwas mit Mehl verrühren. Nun noch den Quark und das Öl zufügen und alles gut miteinander kneten lassen. Die Schüssel abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.

Auf eine Unterlage etwas Mehl streuen und den Teig mit der Teigkarte auf das Mehl kippen. Den Teig von Hand kurz durchkneten, dann in ca. 16 gleichgroße Stücke teilen. Jedes Teigstück zu einem Oval ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, dann unter einem Tuch noch mal ruhen lassen.

Währenddessen den Schmand mit den Gewürzen verrühren.

Jeden Teigfladen mit Schmand bestreichen und nach Belieben zunächst mit Speck oder Zwiebeln belegen, dann den Käse darauf verteilen. Die Fladen schmecken aber auch ganz gut wenn man nur Käse darauf streut. Unter einem Tuch noch mal 20 Minuten ruhen lassen. Dann bei vorgeheizten 200 Grad Umluft ca. 15 bis 20 Minuten backen.

Sie schmecken auch kalt gut, aber lauwarm sind sie spitze.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Charlotte1294

Die Fladen sind richtig lecker. Auch mein Teig war etwas zu klebrig, sodass ich nachher insgesamt 120gr Mehl hinzufügen musste. Ich nutze das Universalmehl vom Lidl. Die Fladen wird es definitiv nochmal geben. Danke für das tolle Rezept

27.03.2021 19:30
Antworten
omaskröte

guten morgen danke für für lg omSKRÖTE

28.03.2021 12:42
Antworten
Fischerei3

Hallo zusammen! Ich muss mich korrigieren, die normale Hefe, bzw Trockenhefe ist scheinbar wirklich glutenfrei. Evtl nicht glutenfrei könnte BIO -Hefe sein, da sie meist auf Weizen gezüchtet wird. Ich bitte um Entschuldigung! 😉

28.09.2020 18:54
Antworten
omaskröte

Du Weizenmehl und Trockenhefe ich nie frische Hefe.

28.09.2020 19:00
Antworten
omaskröte

Hallo, bei Aldi gibt glutenfrei Backpulver. Danke für alles. Lg Anita

28.09.2020 17:24
Antworten
pusteblume25

welches mehl nehme ich da am besten?

28.01.2016 17:54
Antworten
akbibo

Habe gestern das Rezept nach gebacken. Meine Familie und ich waren begeistert ;o) Die Fladen sind super lecker ... Sie wollen jetzt nur noch die Glutenfreien ... ;o) ... keine gekauften mehr! Vielen lieben Dank für so ein super Rezept.

22.08.2015 07:52
Antworten
omaskröte

Hallo akbibo, herzlichen Dank für deinen netten Kommentar, es freut mich sehr das die Fladen euch geschmeckt haben. So ein Lob spornt mich an noch viele Sachen auszuprobieren um den Menschen mit Zöliakie etwas schmackhaftes bieten zu können. ein schönes WE und liebe Grüße Anita

22.08.2015 09:03
Antworten
laura0231

Super lecker! Kein Mensch hat gemerkt, dass sie glutenfrei sind, worüber ich mich ja immer freue. ;) Alle waren begeistert! :)

07.08.2015 11:00
Antworten
omaskröte

Hallo, das freut mich auch immer, und wenn sie allen geschmeckt haben was will man mehr. Vielen Dank für dein nachbacken und die gute Bewertung. liebe Grüße Anita

07.08.2015 16:00
Antworten