Frühlingsrollen mit Spinatfüllung


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 25.02.2015



Zutaten

für
8 Blätter Teig (Frühlingsrollentag)
700 g Spinat, frisch
2 Knoblauchzehe(n)
4 EL Sesam, schwarz
8 Tomate(n), getrocknet,
½ Zitrone(n), der Saft
1 TL Curry
1 TL Kurkuma
1 EL, gehäuft Butter
25 ml Sahne
1 Prise(n) Muskat, gerieben
Salz und Pfeffer
½ Liter Öl zum Ausbacken (Raps- oder Erdnussöl)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Minuten Koch-/Backzeit ca. 7 Minuten Gesamtzeit ca. 29 Minuten
Den Spinat verlesen, gut waschen. Winterspinat in ein großes Sieb geben und 1 Liter kochendes Wasser langsam darüber gießen, dann den Spinat ausdrücken und weiter abtropfen lassen. Sommerspinat gleich nach dem Waschen weiter verarbeiten.

Die Butter in einer beschichteten Pfanne schmelzen, 1 kleine Scheibe Knoblauch zurückbehalten. Den Rest in groben Stücken in der flüssigen Butter schwenken, ab und zu wieder erhitzen, sodass die Butter nicht braun wird.

Nach 1 Minute den Knoblauch entfernen. Die zurückbehaltene Scheibe sehr fein schneiden. Mit dem Sesam und den fein gewürfelten Tomaten bei mäßiger Temperatur etwa 2 Minuten lang rösten.

Den abgetropften Spinat dazugeben, gut mischen. Mit Salz, Pfeffer, Curry, Kurkuma und Muskat abschmecken. Dann den Zitronensaft und die Sahne hinzufügen. Alles kurz einkochen lassen und beiseitestellen. Die Spinatmasse sollte nicht zu nass sein.

Den Frühlingsrollenteig nach Packungsanleitung vorbereiten. In der Regel muss er kurz gewässert und wieder getrocknet werden. Nach Augenmaß etwas vom Spinat auf eine Seite eines Blattes legen und eindrehen. Dabei die beiden Seiten so einklappen, dass später nichts aus der Rolle kommt. Durch die Feuchtigkeit der Teigblätter kann man diese gut verschließen.

Das Öl in einer Pfanne oder einem Wok auf 180 °C erhitzen. Die Rollen frittieren, ab und an wenden, dann auf Küchenpapier entfetten und servieren.

Tipp: Nicht zu viele Rollen gleichzeitig in einem engen Wok frittieren, da sie sonst zusammen haften. Bei einer großen Pfanne sind 8 Rollen jedoch kein Problem.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

YuPa

Die Frühlingsrollen haben mir ganz gut geschmeckt. Danke für die Idee! Ich habe das Rezept aber etwas abgeändert: - TK-Spinat genommen (natürlich gut abgetropft) - 2 Zwiebeln und 1 Möhre angebraten und in die Fühlung reingetan - Chili und Pfeffer hinzugefügt - Curcuma, Sahne und Butter weggelassen Ich habe sie roh gegessen und für meinen Sohn frittiert.

12.01.2017 17:19
Antworten