Backen
Frucht
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Waldfrucht Cupcakes

Fruchtig, für jede Jahreszeit

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 19.03.2015 4103 kcal



Zutaten

für
140 g Butter
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei(er)
2 Eigelb
2 Eiweiß
125 g Joghurt (Vanillejoghurt)
240 g Mehl
1 Pck. Backpulver
½ TL Natron

Für das Topping:

250 g Mascarpone
200 g Sahne
200 g Waldbeeren, TK
1 Vanilleschote(n), ersatzweise Vanilleextrakt
40 g Puderzucker
1 Pck. Sahnesteif

Nährwerte pro Portion

kcal
4103
Eiweiß
70,74 g
Fett
264,14 g
Kohlenhydr.
358,73 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Eine 12er Muffinform mit Papierförmchen ausstatten.

Butter und Zucker schaumig schlagen. Nacheinander die Eigelbe und das ganze Ei zugeben und verrühren. Jetzt kommt der Vanillejoghurt dazu. Und alles nochmal zu einer homogenen Masse schlagen. Mehl, Backpulver und Natron mischen, über die Masse sieben und unterrühren. Nun werden die Eiweiße steif geschlagen und unter die Masse gehoben.

Den Teig in die Muffinförmchen geben und bei 180 °C Ober-/Unterhitze 20 – 25 Minuten backen.

Für das Topping die Beeren auftauen lassen, die überschüssige Flüssigkeit abkippen und die Beeren pürieren.

Mascarpone, Zucker und das Mark der Vanilleschote miteinander cremig rühren. Sahne mit Sahnesteif schlagen und unterheben. Nun das Beerenpüree esslöffelweise dazu geben. Wenn die Masse zu flüssig wird, etwas Sofortgelatine dazugeben und noch vor dem Auftragen auf die Muffins für eine halbe bis eine Stunde in den Kühlschrank geben.

Das Topping auf die ausgekühlten Muffins geben und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kigele

Hallo liebe cupcake, das Rezept ist super lecker, 5 Sterne! Man kann es auch prima variieren, mit immer anderen Früchten, wie schon von cooking student beschrieben. Dein Foto ist so perfekt, dass man gleich reinbeissen möchte! Habe gleich deine anderen Rezepte angeklickt und abgespeichert, hört sich auch alles prima an und wird nach und nach gebacken. Danke fürs einstellen! lg aus dem Schwabenländle kigele

08.03.2019 17:44
Antworten
kai-ahnung

Ich habe die Cupcakes zum ersten Mal gemacht und muss sagen: Sehr lecker! Sind bei allen Gästen gut angekommen.

24.08.2018 14:34
Antworten
HenriekeHunter

Ein sehr schönes Rezept! Optisch ist alles gut gelungen, und der Geschmack (beim Naschen festgestellt) ist auch perfekt. Danke für die Idee! 👍

14.06.2018 15:55
Antworten
cooking_student

Das Rezept ist der Knaller! Ein ganz großes Dankschön für's einstellen :) Der Teig ist superfluffig und die Creme schmeckt ebenfalls wunderbar, zumal ich Mascarpone liebe :D Den Vanillezucker und die Schote im Teig ersetze ich durch natürliches Vanilleextrakt und das Sahnesteif in der Creme ersetzte ich durch SanApart (Menge siehe Packung), in dieser Form ist das Rezept zu meinem Standard-Rezept geworden, wenn es um fruchtige Cupcakes geht. Ein kleiner Tipp: Habe die Creme heute zum ersten Mal nicht getrennt in zwei Schüsseln gemacht, sondern die (kalte) Sahne direkt in die Mascarponemischung gegeben. Das hatte ich bei einem anderen Rezept gesehen und es klappt auch bei dieser Creme hervorragend, jedenfalls wenn man eine entsprechende Küchenmaschine hat, sollte aber auch mit einem Handmixer klappen. Man muss nur dabei stehen und aufpassen, da die Variante erstaunlich schnell geht. Für spülfaule Mensche wie mich eine nette Alternative ;) Anregung für verschiedene Varianten: Der Teig funktioniert auch hervorragend als Schokovariante, wenn man den Jogurt durch Schokojogurt oder auch Naturjogurt ersetzt und ein Teil Mehl (je nach dem wie schokoladig es sein soll mehr oder weniger) durch Backkakao ersetzt. Zudem habe ich auch schon Schokostücke oder Mandeln mit in den Teig gegeben. Bei der Creme habe ich auch schon sehr viel experimentiert... Erbeere, Himbeere und heute gab es Mango. Was auch sehr schön ist, zwei Cremes machen und beide auf den Cupcake spritzen. Das habe ich heute auch mit Mango und Waldfrucht gemacht, sieht sehr hübsch aus. Noch einmal ein ganz dickes Lob für das Rezept und fünf Sterne von mir :)

16.04.2018 00:37
Antworten
moendchen2307

Vielen Dank für das Rezept. Superlecker und problemlos gelungen.

03.07.2017 17:17
Antworten
Ghostwitch

Ich habe mir das Topping für aus dem Rezept auf mein eigenes Muffigrezept gemacht. Es sah super aus und hat echt gut geschmeckt! Danke für das Rezept :)

13.02.2017 14:27
Antworten
NathieW

Bin gespannt! Das Topping ist noch im Kühlschrank. Die Masse macht noch einen recht flüssigen Eindruck. Hatte leider keine Gelantine da. Aber vielleicht klappts ja :D Bilder kommen noch.

04.01.2016 16:32
Antworten