Leichte Zupfkuchen-Muffins


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

low fat, für 9 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 19.03.2015



Zutaten

für

Für den Teig:

50 g Margarine (Halbfettmargarine), weich
50 g Zucker, brauner
80 g Mandel(n), gemahlen
1 TL, gestr. Weinsteinbackpulver
1 EL Kakaopulver

Für die Füllung:

1 m.-großes Ei(er)
50 g Zucker
50 g Margarine (Halbfettmargarine), weich
100 g Magerquark
¼ Pck. Vanillepuddingpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Ich mache gerade eine Art 'Diät' und wollte aber unbedingt Zupfkuchen essen, weil ich den so gerne mag. Da habe ich eine Halbfett-Variante ausprobiert, die mir sehr gut schmeckt und die ich euch nicht vorenthalten will:

Die weiche Halbfettmargarine mit dem braunen Zucker cremig rühren. Dann die Mandeln, das Backpulver und das Kakaopulver dazu mischen.
Der Teig ist etwas weich, wer eine Art Mürbeteig haben möchte, muss evtl. Mehl unter den Teig mischen und kalt stellen.

Für die Füllung das Ei mit dem Zucker cremig rühren, die Margarine, den Quark und das Puddingpulver dazu mischen und verrühren.

Den Ofen auf 175 °C Umluft vorheizen. Ein Muffinblech mit je 2 Papiermuffinförmchen auskleiden. Die Massen sollten für ca. 9 Muffins reichen.

Erst 2/3 vom Mandelteig auf die 9 Förmchen verteilen. Die Füllung komplett in die 9 Förmchen verteilen. Die Förmchen nicht zu voll machen, sonst quillt die Masse gerne mal über. Das ist aber Übungssache. Den restlichen Mandelteig auf die Muffins klecksen, um das typische Zupfkuchenbild zu erhalten.

Das Muffinblech für 25 - 30 Minuten in den Ofen schieben, nach Ablauf der Zeit mit einem Zahnstocher testen, ob die Muffins durchgebacken sind. Wenn nichts mehr am Zahnstocher vom Teig kleben bleibt, sind sie fertig.

Die Muffins abkühlen lassen und genießen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wolke4

Hallo, auch mit Halbfettmargarine schmecken die Zupfkuchen-Muffins klasse ! Hätte ich nicht gedacht. Bei mir wurden es aber nur 6 Stück. Ach ja, in Ermangelung an gemahlenen Mandeln habe ich Dinkelmehl verwendet. Kann ich nur empfehlen. Lieben Gruß W o l k e

16.09.2021 09:32
Antworten
Uschlwuschl

Sensationell! Ich hätte nie gedacht, dass die Muffins soooo klasse schmecken, trotz Halbfettmargarine! Die ganze Familie ist begeistert! Ich habe die angegebene Menge verdoppelt und 12 Muffins erhalten! Vielen Dank für das tolle Rezept!

08.03.2020 10:43
Antworten
ChefköchinWithLove

Leicht gemacht und lecker :) Der Tipp mit dem Mehl + Kühlschrank war gut, für mich war der Teig so leichter in die Förmchen zu drücken. Rezept kann ich empfehlen!

05.06.2016 18:09
Antworten