Backen
Braten
Brot oder Brötchen
Brotspeise
Gemüse
Hauptspeise
Party
Rind
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Super Low Carb Burger

mit Guacamole (Avocadocreme) und Ziegenkäse, Keto geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 25.02.2015 586 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

6 Eiweiß
½ TL Salz
1 TL Flohsamenschalen, gemahlen, evtl.
2 TL Eiweißpulver
6 Eigelb
200 g Magerquark
2 EL Macadamianüsse, gemahlen
2 EL Flohsamenschalen
½ TL Natron

Für den Belag:

500 g Rinderhackfleisch
1 EL Senf ohne Zuckerzusatz
1 Ei(er)
1 EL Parmesan, gerieben
½ TL Salz
n. B. Chiliflocken oder Pfeffer
Knoblauch

Für die Creme:

1 Avocado(s) (Hass), weich
100 g Frischkäse (4 % Fett)
½ TL Essig oder Zitronensaft
1 Spritzer Stevia oder 1 zerdrücke Süßstofftablette (Sucralose)
n. B. Salz
Chili

Außerdem:

1 Salatherz(en) oder 1 kleiner Eisbergsalat
4 Scheibe/n Ziegenkäse oder Gouda (ca. 50 g)
n. B. Gewürzgurke(n)
n. B. Tomate(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Für die Burgerbrötchen den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze oder 180 °C Heißluft vorheizen.

Die Eier trennen und die Eiweiße mit dem Salz sehr steif schlagen (ca. 3 - 5 Minuten). Wer Eiweißpulver hat, kann davon noch 2 TL hinzugeben. In den schon steif geschlagenen Eischnee einen Teelöffel Flohsamenschalenpulver einrühren (optional), dann wird der Eischnee noch stabiler.

Die Eigelbe mit dem Macadamianussmehl, den Flohsamenschalen, Natron und dem Magerquark vermischen, dafür besser keinen Mixer, sondern eine Gabel nehmen, da der Magerquark sonst sehr flüssig wird.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Eigelbmasse unter den Eischnee heben. Ich nehme dafür einen Teigschaber. Mit einem Esslöffel 6 - 8 Kleckse auf dem Backblech verteilen (ca. 2 - 3 EL pro Klecks) und in den Ofen schieben.

Die Brötchen müssen ca. 15 Minuten backen, jedoch sollten sie zwischendurch immer mal wieder angeguckt und ggf. die Temperatur angepasst oder länger im Ofen gelassen werden. Sie sollten am Ende schön gebräunt sein.

Für die Guacamole die Avocado über eine feste Unterlage rollen, damit sie innen weich wird. Aufpassen, dass sie dabei nicht aufplatzt. Anschließend halbieren, aufdrehen und mit dem Messer in den Kern schneiden und diesen herausdrehen.

Das Fruchtfleisch mit einem Löffel in ein Glas o. ä. kratzen - am besten ein etwas höheres Gefäß, darin kann man besser rühren. Mit einer Gabel das Fruchtfleisch zerdrücken und verrühren, bis eine cremige Masse entstanden ist. Einen Spritzer Essig oder Zitronensaft (wirklich nur ein bisschen), Stevia, Frischkäse und n. B. Salz und Chili hinzugeben und alles vermischen.

Für die Burgerpatties das Hackfleisch - ich bevorzuge mageres Hackfleisch vom Metzger - mit dem Ei, Senf, Parmesan, Salz und n. B. Chili, Pfeffer und Knoblauch vermengen. Patties formen. Ich habe dazu eine Burgerpresse, es geht aber auch mit einer runden Dose und einem Esslöffel oder eben mit den Händen.

Wenn die Brötchen fertig sind, diese aus dem Backofen nehmen und auf ein Gitter legen, damit sie nicht anfangen zu schwitzen. Die Brötchen fallen zusammen, das ist normal und liegt an dem nicht verwendeten Mehl.

Die Burger Patties in einer beschichteten Pfanne braten. Nach dem ersten Wenden den Ziegenkäse auf die bereits gebratene Seite legen, damit dieser etwas verläuft.

Die Burgerbrötchen halbieren und beide Seiten mit der Guacamole bestreichen. Die Salatblätter waschen und trocknen und auf die Unterseiten legen. Die Burger Patties auf den Salat legen und n. B. mit noch einer Schicht Salat, sauren Gurken und/oder Tomaten belegen. Ich brate auch manchmal noch Champignons zusammen mit den Patties und lege diese noch dazu. Den Brötchendeckel auflegen und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Birgit131

Hat uns wirklich super geschmeckt. Werde ich wieder machen. Tolles Rezept

07.07.2018 19:16
Antworten