Mariniertes Hirschfilet mit Champignons


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 18.03.2015



Zutaten

für
240 g Hirschfleisch (Filet)
400 ml Rotwein, trocken
4 Blätter Lorbeerblätter
16 Wacholderbeere(n)
4 Nelke(n)
1 TL Pfeffer, schwarz und weiß, gemahlen
2 EL Olivenöl
1 TL Salz
1 TL Kreuzkümmel
150 g Schmand
1 TL, gehäuft Meerrettich
200 g Champignons, weiß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag 6 Stunden Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 6 Stunden 30 Minuten
Das Hirschfilet mit kaltem Wasser abbrausen und in Stücke schneiden.
Den Rotwein in eine flache Form geben. Die Wacholderbeeren zerstoßen und die Lorbeerblätter zerkleinern und mit den Nelken und dem Pfeffer dazugeben und gut umrühren. Die Filetstücke hinzugeben. Sie müssen von der Rotweinmarinade bedeckt sein. Dann mindestens 30 Stunden kühl stellen und marinieren lassen.

Die jetzt dunkelvioletten Filetstücke herausnehmen, kurz mit kaltem Wasser abbrausen und gut trocken tupfen. Die Rotweinmarinade durch ein feines Sieb gießen und auffangen.

Das Olivenöl in einem Topf oder einer Pfanne erhitzen und die Filetstücke darin anbraten und wieder herausnehmen. Das Olivenöl mit 200 ml gesiebter Rotweinmarinade ablöschen. Schmand, Salz und Kreuzkümmel hinzugeben und kurz aufkochen lassen. Dann die geviertelten Champignons hinzugeben und den Meerrettich unterrühren. Ca. 3 Minuten köcheln lassen. Die Filetstücke hinzugeben, umrühren.

Tipp: Die restliche Rotweinmarinade kann man einfrieren und später z.B. für ein Rindergulasch verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiammi

Hallo, die Marinade habe ich nicht verwertet und zusätzlich ein paar Steinpilze zugegeben. Ciao Fiammi

02.05.2018 08:57
Antworten
Jappie

Die Soße war uns etwas zu säuerlich, so dass wir einen gut geführten EL Honig dazugeben haben. War sehr lecker.

01.11.2016 18:16
Antworten