Eintopf
Europa
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Innereien
Österreich
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rieslingsbeuscherl

Kalbsbeuschel mit Riesling

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 28.12.2004



Zutaten

für
½ Lunge vom Kalb
2 Zwiebel(n)
2 Möhre(n)
1 Stange/n Lauch
½ Knolle/n Sellerie
125 ml Sahne
2 EL Butter
250 ml Wein (Riesling)
4 EL Kapern
5 Gurke(n) (Essiggurkerl)
1 Schuss Essig (Weinessig)
5 Zehe/n Knoblauch
1 kl. Bund Petersilie
1 kl. Bund Schnittlauch
1 Lorbeerblatt
1 EL Senfkörner
1 Msp. Senf (Dijon)
5 Körner Pfeffer
1 Schuss Balsamico
Salz und Pfeffer
2 Liter Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden
Vom Beuschel Schlund, grobe Sehnen und Fett wegschneiden. In kaltem Wasser wässern.
Zwiebel und Knoblauch schälen, fein schneiden. Wurzelwerk schälen, die Hälfte in feine Streifen schneiden, den Rest grob schneiden. Das grob geschnittene Gemüse, Lorbeerblatt, Weinessig, Senfkörner, Pfefferkörner, die Hälfte von Zwiebel und Knoblauch in den Topf geben und mit 2 Litern Wasser aufkochen. Beuschel beigeben und rund 70 Minuten kochen.
Wenn das Beuschel weich ist, aus dem Sud heben und erkalten lassen. Das Kochwasser abseihen und aufheben. Vom Beuschel die Haut abziehen und in feine Streifen schneiden. Grobe Knorpeln und Blutgefäße wegschneiden. Mit Balsamico-Essig, Dijonsenf und Riesling marinieren. 1-2 Stunden ziehen lassen.
In der Butter die übrige Zwiebel und Knoblauch anschwitzen, ohne Farbe nehmen zu lassen. Gurkerl und Kapern hacken, beigeben. Mit dem übrigen Weißwein ablöschen, mit der Beuschelsuppe aufgießen, etwa auf 1/3 der Flüssigkeit einkochen lassen. Mit Obers aufgießen, aufkochen und mit dem Stabmixer fein pürieren.
Beuschel und Wurzelstreifen in die Sauce geben, mit Salz, Pfeffer und Balsamico-Essig abschmecken. Mit frisch geschnittenem Schnittlauch und Petersilie vollenden.
Mit Semmelknödeln servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Herta

Hallo Hab meine Lammlunge nach diesem Rezept gekocht. Nur 1 EL Mehl wurde noch hinzu gefügt und die Kapern weggelassen Der Geschmack war sehr gut Gruß Herta

21.01.2009 20:34
Antworten
zwirbel67

Hört sich gut an werde es in den nächsten Tagen versuchen.Was hälst du vom Schweinebeuschel ist es einen Versuch Wert?

28.12.2005 12:38
Antworten