Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.03.2015
gespeichert: 12 (0)*
gedruckt: 281 (7)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.08.2013
1 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1/2 Liter Blut
1/2 Liter Milch
Brötchen
Zwiebel(n)
200 g Speck
 etwas Salz
 etwas Pfeffer
 n. B. Majoran, gerebelt
 etwas Butter

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Brötchen in Würfel schneiden und in der Milch einweichen.

Speck in feine Würfel schneiden und in der Pfanne auslassen. Wenn der Speck anfängt glasig zu werden, die feingehackten Zwiebel zugeben und weiter auslassen, bis die Zwiebeln goldgelb sind.

Blut und Milch-Brötchen-Masse vermischen. Die Zwiebel-Speckmasse etwas abkühlen lassen und zugeben und gut verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen und in eine flache Auflaufform geben.

Bei 200 Grad ca. 30 Minuten im Backofen stocken lassen. Butterflöckchen obendrauf geben und weitere 10 Minuten garen lassen. Es bildet sich eine schöne braune Kruste.

Dazu gibt es Sauerkraut und Salzkartoffeln.

Hinweis: Es ist wichtig, dass das Blut bei einem Fleischer gekauft wird, dem man vertrauen kann und noch ein Mal durch ein feines Sieb gegeben wird.