Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Vegan
Braten
Kartoffeln

Rezept speichern  Speichern

Zucchini-Möhren-Kartoffelpuffer

vegan

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 18.03.2015



Zutaten

für
650 g Kartoffel(n), festkochend
½ Zucchini
1 Möhre(n)
2 Zwiebel(n), rot oder weiß
5 EL, gehäuft Kichererbsenmehl
Salz und Pfeffer
Sojaöl oder Rapsöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Kartoffeln und die Möhre schälen und zusammen mit der Zucchini auf einer Küchenreibe reiben. Die Zwiebeln schälen, klein würfeln und zum Gemüse geben. Das Kichererbsenmehl dazugeben und ordentlich mit Salz und Pfeffer würzen. Alles gut verrühren. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Anschließend jeweils einen gehäuften Esslöffel der Masse hineingeben und flach andrücken. Darauf achten, dass die Puffer möglichst rund sind, damit beim Wenden nichts abbricht. Von beiden Seiten knusprig braun braten.

Die Puffer nach dem Braten auf Küchenpapier abtropfen lassen. Dann sind sie leichter bekömmlich und noch etwas krosser.

Sie lassen sich mit einem Dip aus Sojajoghurt und frischen Kräutern, Salz und Pfeffer gut kombinieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Muehlenmaedel

Wir hatten nur 1 kleine Zwiebel, was sich aber nicht auf die Qualität ausgewirkt hat :) Superleckere Puffer, schnell fertig und gut sättigend! Wir haben sie mit Apfelmus gegessen. Vielen Dank für das tolle Rezept!

24.03.2018 16:10
Antworten
Sonnenscheinstrahlen

sehr, sehr lecker!! Dazu gab es selbstgemachten Apfelmus5 Sternchen von mir!.

14.08.2017 19:32
Antworten
Nine2505

sehr schnell, einfach und lecker

02.07.2017 14:57
Antworten
merleweis

Sehr lecker tolles rezept

01.07.2016 18:31
Antworten
fliederduft

Habe nach dem Rezept für Reibekuchen ohne Eier gesucht und dieses gefunden. Gleich getestet und für gut befunden! Die Menge hatten wir zu dritt verspeist, dazu gabs Apfelmuss, lecker!!!

07.11.2015 19:10
Antworten