Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.03.2015
gespeichert: 7 (0)*
gedruckt: 200 (7)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.07.2013
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
250 g Garnele(n)
Zwiebel(n), rot
Tomate(n)
1 1/2 TL Ingwer-Knoblauch-Paste
1 TL Tomatenmark
Knoblauchzehe(n)
50 g Butter
3 EL Öl
1 EL Garam Masala (Sabut garam masala), Garam masala als ganze Körner
1 TL, gestr. Chilipulver
1/2 TL Korianderpulver
1/2 TL Kurkuma
1 Prise(n) Salz
 n. B. Koriandergrün

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Reicht als Vorspeise für 2 Personen, als Hauptgericht für 1 Person.

Die Garnelen ggf. auftauen lassen. Die Zwiebel und Tomate fein würfeln. Den Knoblauch in Scheiben schneiden.

Etwa 3 EL Öl in einem Wok erhitzen und das Garam masala kurz anbraten. Es ist sehr wichtig ganze Körner zu verwenden und kein Pulver.

Als Nächstes wird die fein gewürfelte Zwiebel in den Wok gegeben. Dabei ist es wichtig, dass die Herdplatte auf Höchsttemperatur ist. Am besten dafür eignet sich ein Gasherd. Die Zwiebeln und das Garam masala müssen dann unter ständigem Rühren etwa 3 min angebraten werden. Die Zwiebeln sollten braun werden, aber nicht verbrennen.

Anschließend die Ingwer-Knoblauch-Paste und das Tomatenmark dazugeben. Kurz mitbraten und dann die fein gewürfelte Tomate dazugeben und bei Höchsttemperatur weitere 2 min unter ständigem Rühren anbraten. Das Ganze sollte eine dickflüssige Masse werden. Abschließend mit Chilipulver, dem Korianderpulver, etwas Kurkuma und einer Prise Salz würzen.

Das fertige Masala kurz zur Seite stellen und in einer weiteren Pfanne etwa 50 g Butter zum Schmelzen bringen. Knoblauch und Garnelen in der Butter etwa 2 min anbraten. Anschließend die Garnelen incl. der Butter und des Knoblauchs mit dem Masala mischen und noch mal kurz aufwärmen.

Die Garnelen nach Belieben mit Koriandergrün auf einem Teller garnieren. Die Garnelen sind ein prima Snack. Man kann sie aber auch als Hauptgericht mit Roti oder Naan essen. Dann sollten aber 250 g Garnelen pro Person gerechnet werden.

Ingwer-Knoblauch-Paste und Sabut garam masala gibt es eigentlich in jedem gut sortierten asiatischen Lebensmittelgeschäft. Alternativ kann man sich die Paste und die Gewürzmischung auch selbst zusammenstellen. Für die Paste Knoblauch und Ingwer in etwa gleichen Teilen mit einem Mörser zu einer Paste verarbeiten. Für das Garam masala Koriander, Kreuzkümmel, Zimt, Nelken, schwarzem Pfeffer, schwarzem Kardamom, Lorbeerblättern und Ingwer zusammenmischen.