Backen
Kekse
Party
Snack
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Käsecracker mit Biss

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 28.12.2004



Zutaten

für
55 g Butter
115 g Käse (z.B. mittelalter Holländer)
1 Prise(n) Cayennepfeffer
1 Prise(n) Salz
1 Spritzer Tabasco
60 g Mehl
24 Stück(e) Ingwer, kristalisiert, winzige Stückchen
2 EL Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Mit dem Handmixer verarbeitet man Butter und Käse cremig. Wenn es geschmeidig ist, gibt man Cayenne, Salz und Tabasco dazu. Das Mehl wird in kleinen Mengen eingerührt, um einen festen Teig zu machen. Ungefähr 1 Stunde kühl stellen. Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.
Den Teig 1 cm-dick ausrollen und mit einem Wasserglas (4 cm im Durchmesser) 24 Kreise ausstechen. In die Mitte jedes Crackers setzt man ein winziges Ingwerstückchen. Auf ein unbefettetes Backblech geben und 10 Minuten backen. Während die Cracker noch heiß aus den Ofen kommen, sofort mit dem Zucker bestreuen. Vor dem Servieren auskühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sonnenkalb

Hallo, also ich muss michLefthand63 anschließen, finde die Idee mit den italienischen Kräutern wirklich klasse. Was dann richtig lecker ist, wenn man auf die Cracker Philadelphia drauf macht... LG Sonnenkalb

05.10.2006 06:56
Antworten
Lefthand63

Wirklich sehr leckere Cracker. An den Grundzutaten und -mengen habe ich nichts verändert, aber ein bisschen bei den Gewürzen: Statt Cayennepfeffer habe ich scharfes Paprikapulver genommen. Und dann habe ich noch gefriergetrocknete italienische Kräuter aus dem Glas dazu getan - das gibt den Crackern eine leckere mediterrane Note. Als Käse habe ich je zur Hälfte frisch geriebenen Parmesan und Cheddar genommen. Die intensive Farbe des Cheddar macht die Cracker schön goldgelb. Die Cracker passen prima zu einem kräftigen, trockenen Rotwein.

27.06.2006 17:26
Antworten