Panschkraut / Kartoffelkraut


Rezept speichern  Speichern

polnisches Rezept, so wie meine Mama es macht

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 21.02.2015 350 kcal



Zutaten

für
400 g Kartoffel(n)
1 kl. Dose/n Sauerkraut
1 m.-große Zwiebel(n)
etwas Maggi
Salz und Pfeffer
Öl
Salzwasser für die Kartoffeln
Wasser für das Sauerkraut

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Wasser mit ein wenig, etwa 1 TL, Salz aufsetzen und die geschälten Kartoffeln hineingeben.

Während die Kartoffeln etwa 30 Minuten lang kochen, das Sauerkraut in einen Topf mit ein wenig Wasser geben und etwa 10 Minuten lang köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel abziehen, würfeln und in einer Pfanne mit Öl glasig anbraten. Sobald das Kraut fertig ist, das restliche Wasser abgießen, die Zwiebel hinzufügen und mit Pfeffer und Maggi abschmecken. Die garen Kartoffeln zerstampfen und mit dem Sauerkraut vermischen.

Das Panschkraut schmeckt gut zu Buletten oder Wiener Würstchen und kann auch noch am kommenden Tag kalt oder aufgewärmt gegessen werden.

Abzüglich des Öls enthält das Rezept pro Portion etwa 200 kcal. Je nachdem, wie viel Öl man für das Anbraten der Zwiebel benutzt, kann man 100 bis 200 kcal dazurechnen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

23Anke03

Einfach,schnell und lecker. Was will man mehr;-)

17.03.2018 16:39
Antworten
123barany

Hallöchen also das Rezept ist super lecker ich mache es morgen noch mal für meine Schwester mit Anhang die freut sich schon drauf habe ihr erzählt das es super schmeckt ich habe es mir vor vier tagen gekocht und es war echt lecker das haben meine Nachbarn auch gesagt habe die natürlich gleich mal probieren lassen :) ganz liebe grüße aus Wiemersdorf

14.11.2015 10:13
Antworten
RoterKaktus

Freut mich, dass es geschmeckt hat und so ein kleines Rezept somit um die Welt zieht.

26.06.2015 04:43
Antworten
rkangaroo

Hallo, das hat uns sehr gut zu unseren gegrillten Weisswürsten geschmeckt und ich werde es bestimmt wiedermal kochen. Danke fürs Rezept einstellen! Gruss aus Australien rkangaroo

24.06.2015 01:40
Antworten