Vegetarisch
Beilage
Braten
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffel
Kartoffeln
Snack
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vegane Kartoffel-Zucchini-Puffer

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 17.03.2015 97 kcal



Zutaten

für
2 große Kartoffel(n)
1 m.-große Zucchini
1 EL, gehäuft Maisstärke oder Kartoffelstärke
Salz und Pfeffer
n. B. Öl oder vegane Margarine

Nährwerte pro Portion

kcal
97
Eiweiß
2,06 g
Fett
2,63 g
Kohlenhydr.
15,71 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Kartoffeln schälen und grob reiben. Die Zucchini waschen und ebenfalls reiben.
Das Reibegemüse etwas entwässern, am besten in einem Nudelsieb abtropfen lassen. Dann einen guten Löffel Stärke hinzugeben, salzen und pfeffern und vermengen.

Ein gutes Öl oder Pflanzenmargarine in der Pfanne schmelzen lassen. Aus der Gemüsemasse kleine Bällchen formen, platt drücken und in der Pfanne je Seite ca. 4 - 5 Minuten langsam ausbacken.

Im vorgeheizten Backofen warmstellen oder besser gleich verzehren. Dazu passt hervorragend veganer Linsensalat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Junebug21

Sehr lecker und dabei ganz einfach. Die Puffer sind auch beim Umdrehen in der Pfanne nicht auseinander gefallen. Man muss nur aufpassen, dass man genug würzt, damit es nicht fade schmeckt. Danke für das Rezept!

27.08.2019 22:01
Antworten
Amethystic

super einfach und super gut :)

20.07.2018 12:12
Antworten
Steffimaus1992

Super mega leckerlich 😋 Danke für das tolle Rezept!

20.07.2017 21:13
Antworten
mainecoonkatze

Locker, fluffig und sehr lecker! Geht auch mit anderen geraspelten Gemüsesorten wie Karotten oder Kohlrabi! Dein Tipp stimmt natürlich, platt drücken und kompaktere Puffer formen.

19.03.2015 14:33
Antworten
Vlausch

simpel und gut! kannte das rezept schon. wenn man das geschmisch richtig plattdrückt und noch etwas mehl dazutut, werden die auch richtig pufferig, auf dem foto sieht es ja eher wie ein lockerer haufen aus

18.03.2015 20:56
Antworten