Backen
einfach
Frühling
Kuchen
Party
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Valentinsherz

Blätterteigrezept mit süßer Füllung

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 21.02.2015



Zutaten

für
1 Pck. Blätterteig aus dem Kühlregal

Für die Füllung:

100 g Marzipanrohmasse
2 cl Rum, weißer
1 EL Honig
2 EL Puderzucker

Außerdem:

1 Ei(er), getrennt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Alle Zutaten für die Füllung gut miteinander mischen.

Die Blätterteigrolle ausrollen und in 2 - 3 cm breite Streifen schneiden, es werden 6 - 8 Streifen. Diese dann mit der Marzipanmasse bestreichen und einrollen. Danach die Ränder mit Eiweiß bestreichen und die Teigrollen zu Herzen formen. Die Enden ebenfalls mit Eiweiß zusammenkleben.

Die Herzen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen, mit dem Eigelb bestreichen und bei 180 - 200 °C, etwa 20 Min. backen.

Guten Appetit und viel Erfolg beim Geliebten!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kräuterjule

Übrigens ist die Füllung nicht flüssig, sondern sieht nur so aus weil es glänzt. :-))

08.05.2015 19:28
Antworten
Kräuterjule

Ja Gartenliebe, dass kann schon sein, denn mit dem Backen habe ich es nicht so, wie schon in meinem Profil geschrieben. Danke für den Hinweis. VG Jule

08.05.2015 19:27
Antworten
Gartenliebe

Hallo liebe Kräuterjule, schönes, kleines Rezept, werde ich demnächst mal rasch herstellen, passt sicher prima zum Nachmittagskaffee oder -tee und geht schnell, immer praktisch! Dankeschön. Allerdings habe ich noch eine Frage dazu. Optisch schaut das eingestellte Bild anders gefertigt aus, als Du es beschreibst, kann das sein? Ist die Füllung eher zäh oder flüssiger? Sieht nämlich flüssiger aus, als ich vermutet hätte. Zur Herstellung der Herzen mit eher fester Fülle gibt es einen Trick: Blätterteigplatte am Stück belassen, in der Mitte falzen, Belag darauf verteilen, Eiweiß ausstreichen, dann von beiden Seiten gleichmäßig aufrollen, danach noch etwas formen, damit die Herzform klar strukturiert ist. Nun erst in Scheiben schneiden. Dazu entweder ein sehr scharfes Messer verwenden oder die Blätterteigrolle nun für eine halbe Stunde frosten, dann erst schneiden und backen. Letzte Version hat den Vorteil, dass sich nichts mehr deformiert und man am Ende tolle Herzen erhält. Geht aber nur, wenn die Füllung nicht zu flüssig ist. Freue mich aufs ausprobieren! Liebe Grüße von der Gartenliebe

08.05.2015 07:54
Antworten