Eintopf
gebunden
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Party
Pilze
Rind
Schmoren
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hackfleischsuppe mit Sauerkraut

Partysuppe

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 20.02.2015



Zutaten

für
800 g Rinderhackfleisch
6 m.-große Zwiebel(n), gewürfelt
etwas Öl oder Butterschmalz zum Anbraten
500 g Champignons, braun
2 Paprikaschote(n), rot
2 Paprikaschote(n), gelb
1 gr. Dose/n Sauerkraut, mildes
1 Bund Lauchzwiebel(n)
1 gr. Dose/n Mais
500 ml Tomate(n), passierte
1 ½ Liter Gemüsebrühe
4 EL Zucker
4 EL Essigessenz
n. B. Salz und Pfeffer aus der Mühle
1 EL Paprikapulver, edelsüß
1 Becher Schmand oder saure Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Zuerst das Gemüse vorbereiten. Die Paprikaschoten würfeln, die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden (den grünen Teil gesondert aufbewahren), die Champignons putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln.

In einem ausreichend großen Topf das Rinderhackfleisch portionsweise in etwas Butterschmalz oder Öl anbraten, herausnehmen.

Sollte nicht genug Fett im Topf verbleiben, noch etwas Fett erhitzen. Die Zwiebeln darin anbraten, dabei nicht bräunen. Die Champignons kurz mitbraten, Paprika und Hackfleisch zugeben und alles gut verrühren.

Das Sauerkraut mit Schere oder Messer zerkleinern, dabei auseinanderrupfen und in den Topf geben. Mit Salz, Pfeffer und Paprika edelsüß würzen, mit gut 1 Liter von der Brühe aufgießen und ca. 20 Minuten kochen.

Den Mais, die passierten Tomaten und das Weiße der Lauchzwiebeln dazugeben, alles gut verrühren und erstmal 2 EL Zucker und 2 EL Essigessenz zugeben. Nach Belieben mehr Gemüsebrühe angießen, weitere 10 Minuten köcheln lassen.

Dann 1 Becher Schmand, kalorienbewusste nehmen saure Sahne, und das Grün der Lauchzwiebeln unterrühren, mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Essig und Zucker abschmecken und alles kurz zusammen erhitzen. Etwas Brot dazu servieren.

Die Suppe kann 1 - 2 Tage im Voraus vorbereitet werden. Sie eignet sich gut als Partysuppe.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.