Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Baked Beans Pizza


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 16.03.2015



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Weizenmehl
1 TL, gestr. Backpulver
½ TL Salz
4 EL Öl
1 Schuss Wasser

Für den Belag:

1 Knoblauchzehe(n)
1 EL Butter
400 g Bohnen (Baked Beans)
2 Ei(er)
1 Handvoll Käse, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zunächst das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz mischen und dann einmal durchsieben, damit keine Klumpen entstehen. Dann mit dem Öl und einem kleinen Schuss Wasser zu einem Teig kneten. Der Teig sollte homogen sein und nicht kleben.
Aus dem Teig eine Kugel formen und diese ganz flach zu einem Kreis ausrollen. Den Rand nun umklappen, sodass die Zutaten später nicht auslaufen können. Nun ist unser Pizzarohling fertig und wir können schon mal den Ofen auf 250 °C vorheizen.

Jetzt den Knoblauch ganz fein hacken und mit dem flachen Messer schön zerdrücken. Die Knoblauchpaste nun mit der Butter in der Mikrowelle für 30 Sekunden angaren und die Mischung gut auf dem Teig verstreichen. Wer Knoblauch nicht sonderlich mag, lässt ihn natürlich weg!

Auf die geschmolzene Butter kommt nun die Hauptzutat, die Baked Beans. Welche Art von gebackenen Bohnen ihr nehmt, entscheidet ihr am besten selbst, jeder mag sie anders. Die Bohnen müssen gut verteilt sein und hier kommt uns der zuvor umgeklappte Rand zur Hilfe.
Auf die Bohnen kommt nun eine Mischung aus den Eiern und etwa der Hälfte des Käses. Diese gut verquirlen und gleichmäßig über den Bohnen verteilen. Nun den restlichen Käse über die Pizza streuen und alles im Ofen bei 250 °C ca. 10 Minuten backen. Ein Backpapier ist in der Regel nicht nötig, da der Teig nicht kleben sollte. Der Käse sollte goldbraun sein und der Rand nicht zu dunkel!

Vor dem Anschneiden würde ich es 5 Minuten abkühlen lassen, damit die Soße nicht ausläuft.

Dieses Rezept ist durch Zufall auf meiner Reise in Neuseeland entstanden, deshalb auch der Teig ohne Hefe. Aber ich finde, es passt kross am besten zu dem weichen Belag. Vielleicht findet ihr ja eure eigene Art, wie ihr es mögt?



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.