Flammkuchen mit Birne, Camembert und Rucola


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (21 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 18.02.2015



Zutaten

für
1 Paket Flammkuchenteig (Kühlregal)
1 Birne(n)
200 g Camembert(s)
g Crème fraîche mit Kräutern
100 g Schinkenwürfel
3 Handvoll Rucola
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Den Flammkuchenteig ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Dann mit der Crème fraîche bestreichen.

Die Birne waschen, schälen und in Scheiben oder Würfel schneiden und auf dem Boden verteilen. Die Schinkenwürfel darüber streuen. Den Brie in Scheiben oder Würfel schneiden und ebenfalls auf den Flammkuchen geben.

Den Flammkuchen nach Packungsanweisung im vorgeheizten Backofen auf der unteren Schiene ca. 15 Min. backen. Mit dem Rucola servieren. Diesen aber nicht mitbacken, da er sonst verbrennt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

palmer-home

Wir hatten den Teig auch selbst gemacht, dann noch Zwiebelchen darauf. Mit dem Camembert und der Birne.. schöne Kombination, war wirklich lecker. Danke für diese Rezeptidee!

06.11.2021 07:47
Antworten
moppel350

Habe noch Honig drüber gemacht

10.01.2021 20:11
Antworten
moppel350

Ich statt Birnen Äpfel und statt Brie Schafskäse. War auch lecker

10.01.2021 20:09
Antworten
kaenguru

Habe die Schinkenwürfel und den Rucola weggelassen, dafür noch eine kleine Zwiebel und eine Handvoll Walnüsse draufgetan. Statt Camembert gab es Gorgonzola, das ist eine Superkombination mit der Birne. Der Flammkuchen wurde mir förmlich aus den Händen gerissen...

30.06.2020 12:34
Antworten
Legolas09

Das ist dann aber ein völlig anderer Flammkuchen 🤣

06.11.2020 23:21
Antworten
demheaux

So gut!! Habe noch ein paar geröstete Walnüsse draufgegeben. Außerdem eine Art Dressing aus Honig, Senf und Balsamico. :)

15.11.2017 19:36
Antworten
hoppel74

Sehr feines Rezept! Bei unserem Supermarkt sah der Rucola nicht mehr frisch aus, dann habe ich ihn lieber weggelassen und als Basis gab es Bärlauchfrischkäse. Zum Schluss habe ich den Flammkuchen noch mit ein bißchen Chilli gewürzt. Das Ergebnis war unglaublich lecker, deswegen gibt es auch 5 Sterne!

17.09.2017 16:11
Antworten
SisterFidelma

Sehr lecker und unkompliziert, für die schnelle Ferienhausküche. Habe halb Crême Fraiche und halb Quark ( 20%) genommen. Den Rest Rucola gab es mit Balsamico und Olivenöl als Salat dazu.

19.03.2017 15:36
Antworten
Schildkroete55

Hallo und danke für dieses nette Rezept - es ist einfach und schnell gezaubert :) Ich hatte noch einen Buko Rucola Frischkäse, den ich statt Creme Fraiche genommen habe. Und dazu gab es noch Preiselbeersauce, weil ich davon noch ein halbes Glas im Kühlschrank gefunden habe :D Hat super gepasst.

09.03.2017 09:40
Antworten
Spielekind90

Oh das hört sich sehr gut an! Gerade mit dem Buko Rucola stelle ich mir das auch toll vor =)

21.03.2017 20:54
Antworten