Kapama mit Spinat


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Lamm im Spinat, vereinfacht, Rezept von Tante Katscha

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 16.02.2015



Zutaten

für
1 kg Lammkotelett(s)
1 kg Blattspinat
3 große Zwiebel(n)
4 Knoblauchzehe(n)
1 Liter Gemüsebrühe
4 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
n. B. Schmand

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden
Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Die Zwiebeln in grobe Stücke und den Knoblauch in Scheiben schneiden.

Das Öl in einem Bräter erhitzen und die Koteletts darin von beiden Seiten anbraten. Die Koteletts herausnehmen und beiseite stellen.

Im Bratfett nun die Zwiebel und dann den Knoblauch anschwitzen. Den Spinat zugeben und zusammenfallen lassen. Die Hälfte des Spinats entnehmen und beiseite stellen. Die Koteletts nun in den Bräter legen und mit dem entnommenen Spinat bedecken. Die Brühe zugeben bis alles knapp bedeckt ist. Mit geschlossenem Deckel in den Backofen stellen und ca. 2,5 Stunden garen.

Zu diesem Essen wird Sauerrahm serviert, der aber erst auf dem Teller untergehoben wird.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Klaumix

Hy Eisenblatt Danke für das Lob und die Sterne MfG Klaumix

18.07.2020 11:13
Antworten
Eisenblatt

Bin überrascht: so einfach und doch so lecker! Ich hatte Sorge, dass es fad werden könnte, mit nichts außer etwas Brühe. Ich habe nur die Hälfte genommen, Tiefkühl-Spinat verwendet (aufgetaut und ausgedrückt zu Zwiebeln und Knoblauch gegeben und angewärmt) und Pellkartoffeln dazu gemacht. Wir sind zu zweit richtig pappsatt geworden, hätte auch für drei gereicht. Das Fleisch ist so vom Knochen gefallen und es hat lecker intensiv nach Spinat geschmeckt. Toll auch, dass es ganz schnell vorbereitet ist.

17.07.2020 19:48
Antworten