Königspasteten mit Fischragout


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.02.2015



Zutaten

für
200 g Garnele(n)
4 Jakobsmuschel(n)
200 g Lachsfilet(s) ohne Haut
200 g Seeteufelfilet(s) oder Wolfsbarsch
3 Schalotte(n)
einige Lauchzwiebel(n)
200 g Champignons, kleine
50 g Butter
½ Zitrone(n)
125 g süße Sahne
300 ml Weißwein
1 Schuss Noilly Prat
Dill
Salz
Pfeffer
etwas Zucker
n. B. Mango(s)
4 Blätterteigpastete(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Blätterteigpasteten auf ein Backblech setzen.

Für das Ragout die Garnelen, die Jakobsmuscheln und das Fischfilet kurz waschen und trocken tupfen. Das Filet in Würfel schneiden. Die Champignons putzen und in Würfel schneiden. Die Schalotten abziehen und würfeln. Einige Lauchzwiebeln waschen und klein schneiden.

Die Hälfte der Butter zerlassen und die Garnelen und den Fisch darin kurz anbraten. Leicht salzen, mit Zitronensaft beträufeln und aus der Pfanne nehmen.

Restliche Butter in die Pfanne geben und die Schalotten und Lauchzwiebeln andünsten, Pilze hinzugeben. Den Weißwein, Noilly Prat und die Sahne zugießen und die Sauce auf die Hälfte einkochen lassen. Vom Dill vier kleine Zweige zurück legen, den Rest fein hacken und in die Sauce geben. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Von den Garnelen 4 Stück zurück lassen, die restlichen Garnelen sowie die Jakobsmuscheln und den Fisch wieder in die Sauce geben und warm werden lassen, nicht kochen. Wenn man will, mit etwas Mango verfeinern.

Die Pasteten auf dem Backblech kurz im vorgeheizten Ofen erwärmen. Die Pasteten auf vorgewärmte Teller stellen und das Fischragout hineingeben. Mit den Dillzweigen und jeweils einer Garnele garnieren. Sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.