Pancakes ohne Mehl


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegetarisch, einfach

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (41 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

2 Min. simpel 11.03.2015 401 kcal



Zutaten

für
1 Banane(n)
2 Ei(er)
1 EL Öl, zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
401
Eiweiß
17,48 g
Fett
19,44 g
Kohlenhydr.
38,04 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Minuten
Die Banane grob in Scheiben schneiden und mit den Eiern in eine Schüssel geben. Mit einem Stabmixer das Ganze ein paar mal aufrühren, bis alles vermengt ist und keine Stückchen mehr in der Flüssigkeit schwimmen.

Dann im heißen Öl zu Pancakes ausbacken. Die Pancakes werden noch saftiger und besser, wenn sie etwas dicker sind. Ich nehme meist einen Metallring zur Hilfe, man kann aber auch einfach einen kleinen Klecks in die Pfanne geben und dann nach und nach noch etwas mehr Teig darauf gießen.

Insgesamt bekomme ich, je nach Dicke der Pancakes und Größe der Zutaten, meist 12 bis 16 kleine Pancakes aus der Masse.

Ob zum Frühstück oder zwischendurch, pur oder mit einem Klecks Nutella drauf, einfach ein Gedicht.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Erdbeereee

will sie morgen früh zum Frühstück machen . Kann man die auch zu Pfannkuchen ausbacken? oder werden die dann zu trocken?

24.07.2018 20:46
Antworten
leagreif

Geschmack lecker und je nach Reifegrad der Banane auch süß genug. In der Pfanne gab's etwas Probleme mit dem Wenden. Hab dann gefettete Raclettepfännchen bei wenig Hitze auf den Herd genommen und mit einem zweiten Pfännchen gewendet. So hat's dann super geklappt.

14.07.2018 15:06
Antworten
Kikii1212

Hallo, Ich wollte mich nur für das tolle Rezept bedanken! nachdem ich einige Kommentare hier durchgelesen hatte, hab ich noch einen EL Dinkelmehl dazugegeben für die Bindung und dass es kein "Rührei" wird wie unten beschrieben ;-) ist dann zwar nicht mehr so sehr low-carb, Aber geschmeckt haben sie spitze! Meiner Meinung nach ist es auch wichtig den Teig schön fein mit dem Zauberstab zu pürieren, dann kann wenig schief gehen. habe in einer gut beschichteten Pfanne auch kaum Öl gebraucht und ca. 12 kleine Pancakes bekommen. werde die in Zukunft öfter machen! Liebe Grüße, anbei noch ein Foto.

24.03.2018 13:06
Antworten
BonMangeur

Hallo Erntekoenig, sehr lecker und ganz einfach zu machen. Ich quetsche die Banane auf einem Teller und mische sie dann mit den Eiern in einer Schüssel. So benötige ich keinen Stabmixer und muss diesen später auch nicht reinigen ;-) Gelingen super mit Metallringen in der Pfanne. Nicht zu viel Hitze, dann werden sie auch nicht so schnell braun. Rühreier stockt man ja auch nur mit geringer Hitze, damit sie nicht trocken werden. Anbei ein Foto und 5 Sterne dazu. LG BonMangeur

20.03.2018 12:13
Antworten
93linebine

Genial!! Ich ernähre mich bis Ostern low carb, bin totaler Anfänger und suche immer wieder nach einfachen abwechslungsreichen Rezepten ohne teure Proteinpülverchen und Süßungsmittel. Bei diesem Rezept war ich etwas skeptisch, weil ich dachte es schmeckt im Endeffekt nach Ei. Dem ist aber nicht so!! Es schmeckt mir ganz toll! Ich finde die Pancakes werden durch die Banane so schön süß, dass man kein weiteres Süßungsmittel benötigt! Ich habe noch gefrorene Waldbeeren in den Teig gemischt und aus einer Banane und zwei Eiern vier kleine Pancakes bekommen. Die haben mich Vielfraß sooo satt gemacht, das hätte ich nicht gedacht. Verfeinert habe ich die Cakes mit frischen Erdbeeren und Nüssen. Der erste ist in der Pfanne super geworden. Es geht echt schnell. Die drei anderen sind etwas dunkel, da muss ich den Herd das nächste mal wohl eher auf mittlere / unterste Stufe stellen ;)

07.03.2018 08:30
Antworten
brotpit

Habe sie heute morgen ausprobiert - sind bei uns leider durchgefallen. Hörte sich so schön einfach an, die Zutatenliste. Der Teig war mir allerdings zu flüssig, in der Pfanne sind sie sehr schnell dunkel geworden. Zum Glück MUSS ich nicht low carb essen, so dass ich das nächste Mal wieder auf "normale" Pfannkuchen zurückgreifen werde. Trotzdem danke für das Rezept und die genaue Beschreibung bei der Zubereitung. Vielleicht schmeckt es ja jemandem, der keine "normalen" Pfannkuchen essen darf. Lieben Gruß brotpit

09.05.2015 22:58
Antworten
Merana111

Superlecker und supereinfach :-) Danke!

01.05.2015 13:00
Antworten
Erntekoenig

Schön, dass sie geschmeckt haben - ich habe gerade die Eier und Banane verquirlt und freue mich aufs Frühstück. ;)

14.05.2015 11:31
Antworten
nothing

hab die heute ausprobiert. Die sind mega lecka :D Ich hab noch etwas Braunhirse und Rosinen dazu gegeben, weil ich die gerne in meinen Pancakes habe. Also danke für das Rezept!!!!!!!!

25.03.2015 09:25
Antworten
Erntekoenig

Gerne! Freut mich, dass sie Dir geschmeckt haben. ;)

25.03.2015 16:15
Antworten