Beilage
gekocht
Hauptspeise
Klöße
Pilze
Rind
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Jägerklößchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 11.03.2015



Zutaten

für

Für die Klößchen:

500 g Hackfleisch, gemischt
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 Ei(er)
n. B. Paniermehl
Pfeffer
Salz

Für die Sauce:

100 g Bauchspeck
250 g Champignons oder andere Pilze
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 EL Tomatenmark
1 EL, gehäuft Mehl
1 Schuss Rotwein
250 ml Brühe
¼ Bund Petersilie
etwas Oregano
etwas Thymian
wenig Rosmarin
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Für die Klößchen:
Man schneide die Zwiebel und die Knoblauchzehe in möglichst kleine Würfel. Diese gebe man dann zum Hackfleisch und füge dort noch das Ei sowie etwas Paniermehl dazu. Das Ganze wird dann mit Salz und Pfeffer gewürzt und anschließend ordentlich vermengt, so dass man eine feste und formbare Masse erhält. Aus dieser forme man etwa 4 Klöße/Klopse pro Person. Diese stelle man jetzt beiseite und gehe zur Zubereitung der Sauce über.

Für die Sauce:
Man schneide den Bauchspeck in kleine Würfel. Diese werden ohne Fettzugabe in einem größeren Topf ausgelassen. Sobald der Speck etwas Farbe genommen hat, gebe man die klein gewürfelte Zwiebel und den Knoblauch hinzu. Das Ganze wird gebraten, bis die Zwiebel glasig ist.

Die Champignons in Scheiben geschnitten (mit einem Eierschneider geht das sehr schnell und gleichmäßig) dazugeben. Auch diese dürfen etwas Farbe nehmen. Dann den EL Tomatenmark dazugeben und alles mit dem EL Mehl bestäuben. Jetzt alles unter Rühren braten, bis alles eine schöne braune Farbe genommen hat. Sollte etwas am Topfboden festgebacken sein, nicht panisch reagieren, denn das ist so gewollt.

Jetzt lösche man das Ganze mit einem guten Schuss Rotwein ab. Dabei rühre man so lange im Topf, bis sich die festgebackenen Anteile am Topfboden gelöst haben. Daraufhin gebe man die Brühe dazu, koche das Ganze auf und schmecke die Sauce mit Salz, Pfeffer, Oregano, Thymian und Rosmarin ab. Auch die Petersilie findet jetzt ihren weg in den Topf.

Wenn die Sauce den richtigen Geschmack hat, füge man die Klöße/Klopse dazu und lasse diese in der Sauce bei geringer Hitze gar ziehen. Das dauert in etwa 20 - 30 Minuten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Beppi77

Ich habe es genau nach Anleitung gemacht und es war echt lecker. Die Variante mit Bohnen klingt aber auch super und wird probiert. Dazu gab es Thüringer Klösse.

16.05.2019 15:16
Antworten
chrisi63

Ersteinmal, super lecker. Da ich keine Champions vertrage und der Supermarkt um die Ecke keinen anderen Pilze hatte, kamen stattdessen gekochte Bohnen hinzu. 😋

02.10.2018 20:39
Antworten