Käsekuchen mit Birnen und Äpfeln, dazu einen leckeren Pharisäer


Rezept speichern  Speichern

sehr lecker und kommt gut bei Feiern an.

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. normal 10.02.2015



Zutaten

für

Für den Teig:

140 g Butter
70 g Zucker
1 Ei(er)
250 g Mehl
1 Prise(n) Salz
Fett für die Form

Für die Füllung:

180 g Zucker
1 Becher Sahne (200 ml)
½ Becher Wasser (den leeren Sahnebecher zum Messen verwenden)
1 EL Mehl
7 Ei(er)
500 g Magerquark
250 g Sahnequark
1 großer Apfel
1 große Birne(n)

Außerdem: (für den Pharisäer)

2 Zuckerwürfel
n. B. Espresso oder starker Kaffee
2 EL Rum (54 %)
1 EL Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 5 Minuten
Für den Teig alle Zutaten zügig zu einem Mürbeteig verkneten. Den Teig in eine Klarsichtfolie oder in Alufolie wickeln und im Kühlschrank lagern.

Für die Füllung zunächst die Eier trennen. Den Zucker und die Eigelbe solange mit einem Handmixer oder einem Schneebesen schaumig verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Jetzt nach und nach beide Quarksorten, die Sahne und das Wasser zugeben und gut miteinander vermengen.

Nun den Teig in eine gefettete Springform (26 oder 28 cm) drücken, dabei den kompletten Rand mit Teig hochziehen. Anschließend den Apfel und die Birne in dünne, feine Scheiben schneiden. Die Scheiben gleichmäßig auf den Teig legen, bis dieser kaum noch zu sehen ist. Der Rand kann nach Bedarf auch mit den Früchten bedeckt werden, wenn nötig oder wenn man will, kann man natürlich mehr Äpfel und Birnen verwenden.

Jetzt das Eiweiß steif schlagen, den Esslöffel Mehl drüber sieben und vorsichtig unter die Quarkmasse unterheben. Nun die Füllung in die Springform gießen. Falls noch Obstscheiben übrig geblieben sind, diese auf der Oberfläche des Käsekuchens verteilen.

Nun den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175°C Ober-/Unterhitze ca. 75 Minuten backen. Nach etwa 30 Minuten den Kuchen vorsichtig mit Alufolie abdecken und diese zwischendurch ablösen und wieder auf den Kuchen legen, da sonst die Gefahr besteht, dass diese festbackt. Den Käsekuchen vor dem Anschneiden gut auskühlen lassen.

Für den Pharisäer die 2 Würfel Zucker in ein hohes Glas oder noch besser in ein Pharisäergedeck geben. Die 2 - 3 Esslöffel Rum auf den Zucker gießen, sodass dieser sich vollständig mit dem Rum vollsaugen kann.

Anschließend den Kaffee kochen und über den Rumzucker gießen. Die Sahne steif schlagen und auf die Oberfläche des Pharisäers gießen. Nun noch einen Strohhalm hinein und fertig ist der Pharisäer.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tassy

sehr lecker der Kuchen, kann man sicherlich auch mit Kirschen oder anderen Obst machen...

14.03.2020 18:07
Antworten
nicoleunddirk

Aber Hallo, dieser Käsekuchen ist sowas von gelungen und schmeckt sehr gut. Ich hab Sahne durch Quark ersetzt. Auch sind noch Rumrosinen zu den Äpfeln und den Birnen gemischt worden. Er war ratz-fatz weg.

19.09.2018 08:50
Antworten