Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.02.2015
gespeichert: 8 (0)*
gedruckt: 206 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.07.2008
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Pangasiusfilet(s) à 150 g
Zitrone(n)
3 EL Mehl
2 EL Rapsöl
2 m.-große Strauchtomate(n)
1/2  Salatgurke(n)
1 kleine Zwiebel(n)
1/2 Bund Dill
800 g Knollensellerie
400 g Kartoffel(n), mehlig kochend
200 ml Milch
 etwas Pfeffer, weiß, gemahlen
 etwas Pfeffer, bunt, aus der Mühle
 etwas Salz
 etwas Muskat, frisch gerieben

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel abziehen, Tomaten und Gurke putzen und alles klein würfeln. Den Dill fein hacken und die Zitrone auspressen. Zwiebeln, Tomaten und Gurken mit dem Dill mischen und mit etwas Zitronensaft sowie etwas Salz und einigen Umdrehungen buntem Pfeffer aus der Mühle würzen.

Knollensellerie und Kartoffeln schälen, waschen, in Würfel schneiden und in kochendem, leicht gesalzenem Wasser in ca. 15 Minuten weich kochen. Anschließend abgießen, zurück in den Topf geben, die heiße Milch dazu gießen und zu Püree stampfen. Mit etwas Salz und weißem Pfeffer sowie etwas frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.

Die Pangasiusfilets kalt abbrausen, trocken tupfen und von beiden Seiten mit etwas Zitronensaft, Salz und einigen Umdrehungen buntem Pfeffer aus der Mühle würzen. Anschließend in etwas Mehl wenden.

In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen und die Fischfilets darin auf jeder Seite etwa 2 bis 3 Minuten braten. Pangasiusfilets mit Sellerie-Kartoffel-Püree und Gurken-Tomaten-Salsa auf Tellern anrichten.