Lachsnudeln


Rezept speichern  Speichern

Ein einfaches Rezept für Lachsnudeln, auch für Kochanfänger geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 09.02.2015



Zutaten

für
200 g Bandnudeln
200 g Lachs
1 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 EL Butter
1 EL Mehl
1 EL Tomatenmark
1 EL Senf
1 Schuss Weißwein
1 EL Suppenpulver
2 Becher Sahne oder Cremefine zum Kochen
Pfeffer
Dill

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Bandnudeln in reichlich Salzwasser bis zur gewünschten Bissfestigkeit kochen, abschütten und mit kaltem Wasser abschrecken. Beiseite stellen. Es ist nicht schlimm, wenn sie abkühlen, sie kommen später in die warme Soße und werden so wieder aufgewärmt.

Zwischenzeitlich die Butter in einer großen Pfanne mit hohem Rand schmelzen, die gewürfelten Zwiebel und den gewürfelten Knoblauch darin glasig dünsten und dann mit dem Mehl bestreuen. Alles anbraten, bis es leicht gebräunt ist. Nun den Senf und das Tomatenmark dazugeben und mit dem Weißwein ablöschen. Alles gut durch rühren, so dass es eine sämige Soße gibt, köcheln lassen. In der Zwischenzeit 400 - 500 ml Wasser zum Kochen bringen, Wasserkocher, dazugeben und das Suppenpulver einrühren. Mit Pfeffer abschmecken und ca. einen Esslöffel Dill dazugeben, dabei ist es egal, ob man frischen, getrockneten oder gefrorenen nimmt. Ich salze die Soße nie, da das Suppenpulver und der Räucher - oder Graved Lachs, ich denke es geht aber auch mit frischem, genügend Salz abgibt. Das müsst ihr aber einfach selbst ausprobieren, wie es euch am besten schmeckt. Die Sahne oder Cremefine dazugeben und auf mittlerer Temperatur ca. 10 Minuten offen köcheln lassen.

In der Zwischenzeit den Lachs in mundgerechte Stücke oder Streifen schneiden. Die Nudeln zur Soße geben, gut durchmischen, wenn nötig, nochmals erwärmen. Zum Schluss den Lachs vorsichtig unterheben und sofort servieren, so dass der Lachs nicht "bröckelig" wird.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schönwetterhexe

Dankeschön 😊 LG

14.10.2021 06:04
Antworten
bBrigitte

Hallo, das war super lecker und ich habe nur eine Flasche Cremefine zum Kochen genommen. LG Brigitte

13.10.2021 11:50
Antworten
Pe-Ti

Hallo Sehr lecker, habe mich genau ans Rezept gehalten. Gibt es wieder, ist gespeichert. LG Peti

10.08.2020 14:02
Antworten
Schönwetterhexe

Hallo elke_zauner Das freut mich, dass es so gut geschmeckt hat :) LG schönwetterhexe

10.06.2020 05:56
Antworten
elke_zauner

Würde ich dieses leckere Pastagericht im Lokal serviert bekommen, wäre ich auf der Stelle Stammgast!!! Danke für diesen Gaumenschmaus!

09.06.2020 19:35
Antworten
heidrulle

Einfach in der Zubereitung und sehr lecker. Danke für das tolle Rezept. LG Heide

10.07.2019 19:25
Antworten
jennywagner0302

Ich finde das Rezept super! Nur an und für sich würde ich ein wenig mehr Tomatenmark und weniger Cremefine/Sahne dazugeben. 1 1/2 Becher Cremefine sollten völlig reichen, der Geschmack ist dann auch intensiver und besser.

16.01.2019 16:10
Antworten