Rosenkohlauflauf mit Bratwurst


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 10.03.2015



Zutaten

für
1 kg Rosenkohl
500 g Kartoffel(n), kleine
1 TL Brühe, gekörnt
4 Bratwürste, grob und gebrüht
1 große Zwiebel(n)
100 g Speck
200 g Schmelzkäse, oder Scheiblettenkäse
evtl. Milch
100 g Gouda, gerieben
Salz und Pfeffer
Muskat
Kümmelpulver
Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Den Rosenkohl putzen und den Strunk kreuzweise einschneiden. Die Kartoffeln schälen und in einem großen Topf in wenig gesalzenem Wasser garen. Gekochte Kartoffeln beiseite stellen. Das verbleibende Kartoffelwasser mit 1 TL gekörnter Brühe würzen und darin den Rosenkohl 8 - 10 Minuten bissfest kochen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln in Scheiben schneiden und damit den Boden einer Auflaufform auslegen. Das Rosenkohlwasser abgießen und beiseite stellen. Den gekochten Rosenkohl gleichmäßig über den Kartoffelscheiben verteilen, größeren Rosenkohl evtl. halbieren. Mit Muskat, Pfeffer und etwas gemahlenem Kümmel würzen.

Den Backofen auf 160° vorheizen.

Die Zwiebel und den Speck würfeln, im Topf anbraten und über dem Rosenkohl verteilen. Das Rosenkohlwasser erwärmen und den Schmelz- bzw. Scheiblettenkäse darin auflösen, bis eine sämige Käsesoße entsteht.
Evtl. etwas Milch zugeben. Die Käsesoße über dem Rosenkohl verteilen.

Die gebrühte Bratwurst in Scheiben schneiden und ebenfalls in der Auflaufform verteilen. Mit geriebenem Käse bestreuen und 20 min. auf mittlerer Schiene im Backofen überbacken.

Anstatt Rosenkohl kann man auch Blumenkohl oder Brokkoli verwenden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Ein prima herzhafter Auflauf. die bratwurst habe ich mit Zwiebeln und Speckwürfeln vorher angebraten. Das ergab einen sehr guten Geschmack. LG Juulee

07.03.2020 14:18
Antworten
Hobbykochen

Hallo, shr lecker, habe die Bratwurst wegen den Röstaromen voher angebaten und noch einen Löffel Creme fràiche mit iin die Sauce gegeben.Hatte noch Karoffelecken zu verwerten,die habe ich statt Salzkartoffeln genommen. Liebe Grüße Hobbykochen

10.02.2019 18:47
Antworten
dorette1com

Hallo tyra, sorry, ich habe deinen Kommentar gerade erst gesehen. Wieviel Wasser - das ist eine gute Frage. Ich habe das noch nie abgemessen. Zuerst koche ich ja die Kartoffeln im Salzwasser, dann im gleichen Wasser den Rosenkohl. Es dürften so ca. 200-250 ml Wasser sein. LG Dorette

13.05.2016 23:29
Antworten
trya

Ich habe dein Rezept heute ausprobiert es war sehr lecker ich wollte nur wissen wieviel Wasser du für deine Soße nimmst

26.11.2015 13:16
Antworten