Weißkohlpfanne mit frischen Champignons und Schupfnudeln


Rezept speichern  Speichern

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 09.02.2015 332 kcal



Zutaten

für
600 g Weißkohl
200 g Champignons, braune
500 g Schupfnudeln
1 Bund Schnittlauch
2 Zehe/n Knoblauch
2 kleine Zwiebel(n)
2 EL Butter
200 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
3 EL saure Sahne
etwas Petersilie, frisch

Nährwerte pro Portion

kcal
332
Eiweiß
12,27 g
Fett
14,77 g
Kohlenhydr.
36,90 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Weißkohl putzen, waschen und in dünne Streifen schneiden. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden. Knoblauchzehen abziehen und fein würfeln. Zwiebeln abziehen und in dünne Streifen schneiden.

In einer großen Pfanne die Butter erhitzen und die Schupfnudeln darin so lange braten, bis sie eine goldgelbe Farbe angenommen haben. Anschließend herausnehmen und die Champignons ins Bratfett geben, kurz anbraten und ebenfalls herausnehmen. Nun die Zwiebelstreifen und die Knoblauchwürfel ins Bratfett geben und darin glasig dünsten. Dann den in Streifen geschnittenen Weißkohl zugeben und mit etwas Salz und einigen Umdrehungen schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen. Die Gemüsebrühe zugießen und den Kohl bei kleiner Hitze in etwa 15 Minuten weich dünsten.

Anschließend Schupfnudeln, Champignons und die Schnittlauchröllchen unter den Kohl heben und alles kurz erhitzen. Auf die Weißkohlpfanne die saure Sahne geben und mit etwas frischer Petersilie garniert anrichten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tgraf2908

Dieses Rezept war super lecker!! Ich hatte nicht genuegend saure Sahne und hab einfach sour creme mit kochsahne benutzt. Keine frischen Pilze, kein Problem abgetropfte vom Glas gingen auch. Auch getrockneter Dill passt super dazu. Meine Kinder (12 & 14 ) haben es gerne gegessen und nichts blieb uebrig. Naechste mal werde ich es mit Huenchen und Karotten versuchen, Wette das wird bestimmt auch lecker.

02.06.2021 01:01
Antworten
Krabbenliebling

Sehr lecker und einfach. Ist schnell gekocht und schnell gegessen. :-) Allerdings würde ich das nicht für 4 Personen sondern eher 2-3 Personen rechnen. Vielleicht sind wir auch einfach nur verfressen. :-)

28.04.2020 18:40
Antworten
FlowBull

Ein solides Gericht! Jetzt keine Geschmacksexplosion und auch keine Überraschungen, aber sehr lecker und der Kohl war auch noch schön knackig.

07.04.2020 19:41
Antworten
kjetta

Super lecker, allerdings nur am ersten Tag. Die Reste aus der Mikrowelle waren... seltsam. Also am besten gleich alles aufessen, ist bei diesem Gericht kein Problem :)

18.03.2020 16:40
Antworten
McMoe

Hallo kjeitta, erstmal Danke für deinen netten Kommentar. Dein zweiter Satz interessiert mich aber: wie seltsam waren denn die Reste aus der Mikrowelle? LG McMoe

19.03.2020 19:19
Antworten
cremedelacreme

Hat uns leider nicht geschmeckt. Die ganze Kombination war nicht besonders schmackhaft

30.10.2019 17:09
Antworten
Frozensoul

Ich geb zu ich war erstmal skeptisch hab es aber trotzdem gekocht und siehe da.. Es ist super lecker. Sogar mein Sohn (teenager) ist begeistert und mittlerweile habe ich es auf sein Drängen hin bereits mehrfach kochen müssen (dürfen) 😊

11.02.2018 17:41
Antworten
lubu74

super lecker...habe doch glatt meinen neuen Hobel am Weißkohl versucht...werde muss ich noch mal machen..

26.03.2017 19:34
Antworten
Kochlöffelmaus

Komisch das hier noch kaum Bewertungen sind...es war sehr lecker!!!!! Danke für das schöne Rezept. Das werde ich bestimmt nochmal machen. Ich hatte nur Schmand da und habe den untergerührt. Lecker!!!!

18.03.2017 18:57
Antworten
filou00

Also ICH fand es schon sehr, sehr lecker

20.09.2016 13:44
Antworten