Backen
Brot oder Brötchen
Gluten
Lactose
Low Carb
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Eiweißbrot mit Haferkleie, Leinsamen und Walnüssen

nach Empfehlungen von Dr. Feil

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 09.03.2015 696 kcal



Zutaten

für
500 g Quark, 20% Fettgehalt
100 g Haferkleie
100 g Eiweißpulver, neutral
100 g Leinsamen, geschrotet
100 g Walnüsse oder gehackte Haselnüsse
4 Ei(er)
2 TL Backpulver
1 TL Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
696
Eiweiß
55,72 g
Fett
40,90 g
Kohlenhydr.
26,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Alle Zutaten miteinander verrühren und in eine Kastenform geben. Bei 150 Grad 75 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tippolina

Super lecker!!! Hab Magerquark genommen und statt Haferkleie Weizenkleie. Hat perfekt geklappt

06.09.2019 17:00
Antworten
inkn63

Ich bewahre es in meinem Tupper Brotkasten auf, da schwitzt es eigentlich nicht. Bei uns hält es eh nie lange🙈 danke für deinen Kommentar, LG Inge

08.08.2019 08:34
Antworten
Kermitbackt

Danke für dieses Rezept. Ich hatte ein Rezpet mit Schichtkäse und mehr Eier ausprobiert, was nicht ganz sooo gut war wie Deins. Eine Frage habe ich aber: ich backe spät abends, nehme es aus Form und lasse es über Nacht kalt werden. Wie bewahrst Du es dann weiter auf? Bei mir im Brotkasten (Edelstahl, mit feinen Löchlein - super für normales Brot) "schwitzen" diese Brote. Frist Du es auch ein? - Vielen Dank :-)

07.08.2019 23:36
Antworten
nessaja75

Danke für das tolle Rezept. Das Brot schmeckt wirklich gut und hat eine wunderbare Konsistenz.

20.06.2018 18:33
Antworten
inkn63

leider habe ich keine Nährwerte.. Sorry

26.05.2017 10:03
Antworten
Ziegenmarion

Hallo, ich würde das Rezept gerne mal probieren. Allerdings mit frischem Eiweiß statt Eiweißpulver. Habe immer reichlich Eiweiß übrig vom Majo etc. machen. Leider habe ich null Plan wieviele Eiweiß ich dafür verwenden muss und wie schaut es mit der Feuchtigkeit aus? lieben Gruß

05.05.2016 00:19
Antworten
IdaGrünke

Echt super. schmeckt frisch echt lecker. Hatte kein neutrales Eiweißpulver, da hab ich einfach das Vanille von meinem Mann genommen. Es gibt dadurch eine ganz leichte Vanillenote.

18.03.2016 21:22
Antworten
inkn63

Danke, den Tipp mit den Chiasamen, dass werde ich auch mal probieren.

21.01.2016 21:21
Antworten
nee11

Das Rezept ist toll! Wiederholt schon gebacken - zuletzt mit Abwandlungen auf Grund mangelnder Zutaten im Haus. Die Nüsse habe ich durch Erdmandelflocken ersetzt und zwei EL Chiasamen da ich auch nur zwei Eier hatte. Hat auch super geklappt - besonders begeistert bin ich von der Konsistenz, es ähnelt sehr "normalen" Brot, und nach dem es ausgekühlt ist lässt es sich toll schneiden, fast bröselfrei und auch einfrieren (einfach auftoasten). 5 Sterne von mir!

21.01.2016 17:22
Antworten
iMacfux

Ich habe das Rezept genau nach Anleitung nachgebacken. Es hat super geklappt, ein echt gutes Ergebnis. Beim nächsten Mal würde ich Ziegenkäse zugeben, um die Sache zu verfeinern.

12.10.2015 23:41
Antworten