Grießbrei mit Getreidesprossen


Rezept speichern  Speichern

Vollkorn, low carb, low fat, kalorienarm, gesund, vollwertige Mahlzeit

Durchschnittliche Bewertung: 1.89
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 07.02.2015



Zutaten

für
60 g Weizen und Roggen, 3 Tage gekeimte Körner
50 g Grieß (Vollwertgrieß)
1 Eiweiß
250 ml Milchersatz (Alpro Kokosnuss)
150 ml Mineralwasser
Süßstoff, flüssiger, einige Spritzer
1 TL Johannisbrotkernmehl zum Andicken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Den Vollwertgrieß abwiegen. Die Sprossen abspülen und in einem Sieb abtropfen lassen. Alpro Kokosnuss mit Mineralwasser, Eiweiß, Süßstoff und Johannisbrotkernmehl miteinander verrühren.

Nun diese Mischung kurz aufkochen lassen, am besten zuvor etwas Mineralwasser am Topfboden erhitzen, dann brennt es nicht so schnell an, und dann Grieß und Sprossen in den Topf geben und mit einem Schneebesen bei mittlerer Hitze ein bis zwei Minuten verrühren. Zum Schluss den Grießbrei auf ausgeschalteter Platte oder bei Induktion auf "1" noch 10 Minuten ziehen lassen.

Ich esse den Grießbrei mit Zimt, einer in Stücke geschnittenen Banane und etwas selbstgemachtem, zuckerfreiem Apfel- oder Pflaumenmus als vollständige Mahlzeit.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Voll-Korn

Das ist richtig. Die Keime sind allerdings wesentlich kalorienärmer bzw kohlenhydratärmer als normaler Grieß.

23.02.2016 16:14
Antworten
nessa382

Das Rezept ist aber doch nicht low carb, oder? Weizen und Grieß bestehen doch hauptsächlich aus KH...

22.02.2016 22:50
Antworten
Conny_w_

Ok danke...dachte durch das kochen werden die schon weich

10.01.2016 15:20
Antworten
turtulla64

Ich meine schon dass sie vorher keimen müssen sonst beisst du dir die Zähne dran aus.

08.01.2016 09:45
Antworten
Conny_w_

Ich würde den Brei gerne demnächst machen. müssen die Körner gekeimt sein oder kann ich die auch so verarbeiten?

07.01.2016 23:11
Antworten