Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.03.2015
gespeichert: 31 (1)*
gedruckt: 705 (6)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 01.01.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
280 g Weizenvollkornmehl, Dinkelmehl oder Einkornmehl
250 g Butter, weiche
300 ml Vollmilch, ca. 1,5 Tassen
170 g Honig, , wenn man es süßer mag, 200 g*
Ei(er)
3 EL, gehäuft Kakaopulver
1/2 TL Vanillepulver oder 1 Pck. Vanillezucker
2 1/2 TL, gehäuft Backpulver, ca. 3/4 Pck.

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kurz etwas zum Mehl:
Bei Dinkel wird der Kuchen schön saftig und fest. Bei Einkorn hat er eine feinere Struktur, geht aber nicht so gut auf und bleibt recht fest. Bei Weizen wird der Kuchen lockerer als bei Dinkel, aber bleibt auch schön saftig. Ich mag am liebsten Dinkel, aber die anderen schmecken auch sehr lecker.

Zur Zubereitung:
Alle Zutaten in einer großen Schüssel gut verrühren, darauf achten, dass die Butter wirklich weich ist. Die Teigmasse in eine Tortenform oder eine Gugelhupfform geben und in dem leicht vorgeheizten Backofen auf die unterste Ebene stellen.

20 min bei 170 °C unabgedeckt backen lassen, dann mit Aluminiumfolie abdecken und weitere 40 min bei 170 °C im Ofen lassen. Danach mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchen durch ist (es darf nichts kleben bleiben).

Info: Das Abdecken mit Aluminiumfolie ist notwendig, da anders als bei Zucker der Honig und damit die obere Schicht verbrennen würde.

Tipp: Sollte Eure Tortenform nicht ganz dicht sein, schlagt den Boden in Backpapier ein und lasst das Papier wie auf dem Foto zu den Seiten herausschauen.

Wer mag, kann den Kuchen im Anschluss mit flüssiger Schokolade und allerlei anderen Leckereien verzieren.

*Möglichst Akazienhonig, da dieser flüssig ist und sich sehr gut verarbeiten lässt.