Amaretto - Tiramisu


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.56
 (32 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 23.12.2004



Zutaten

für
4 Ei(er)
4 EL Zucker
500 g Mascarpone
Amaretto
1 Pck. Löffelbiskuits
1 Pck. Kaffee, löslichen
1 Becher Wasser
2 EL Kakaopulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Die Eier trennen. 4 Eigelb und je 2 Eiweiß. Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen. Den Mascarpone dazugeben und dann mit dem Amaretto abschmecken. Für den Amaretto kann man keine Mengenangabe geben, denn es hängt sehr vom eigenen Empfinden und zudem vom Eigengeschmack des Mascarpone ab. Abhängig von der anschließenden Konsistenz der Masse können noch 2 steif geschlagene Eiweiß untergehoben werden. Wer viel Amaretto in die Füllung macht - der verzichtet lieber auf die Eiweiß. Sonst wird die Füllung zu flüssig.

Die Form mit Löffelbiskuit dicht auslegen. Das lösliche Kaffeepulver in kochendem Wasser auflösen. Die Löffelbiskuit löffelweise mit der Flüssigkeit beträufeln. So, dass alle Löffelbiskuit nicht schwimmen, jedoch mit Kaffee überzogen sind.

1/2 Mascarponemasse auf die Löffelbiskuits geben. Hierauf eine weitere Schicht Löffelbiskuits legen und ebenfalls mit Kaffee beträufeln. Die restliche Mascarponecreme dann darauf verteilen.

Die Schale jetzt kalt stellen und 1 Nacht ruhen lassen. Dadurch weichen die Löffelbiskuit vollständig auf und die Füllung bekommt eine schön gleichmäßige Konsistenz.

Kurz vor dem Servieren noch den Kakao über die Creme sieben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schaech001

Hallo, ich habe auf den Eischnee verzichtet. Das Tiramisu ist sehr lecker Liebe Grüße Christine

23.12.2021 19:09
Antworten
Ninonic

wie genau muss ich die 4 Eiweiß Verarbeiten?

24.08.2019 18:43
Antworten
Ninonic

meine masse war mit und ohne Eiweiß sehr flüssig. hat nicht so funktioniert..

24.08.2019 16:18
Antworten
hagal

Perfekt! Besser geht's einfach nicht. Auch sind alle Mengenangaben optimal. Werde nächstes Mal ruhig den Kaffee noch stärker machen und etwas mutiger mit Amaretto sein... 5 Sterne und ein herrliches Dankeschön!

22.06.2019 17:33
Antworten
Danni2107

Genau nach Rezept, unglaublich lecker

04.07.2018 11:04
Antworten
NicMak

Das ist das aller aller beste Rezept das ich jemals von nem Tiramisu hatte. Ein ganz ganz dickes Lob und danke schön dafür :-) Achja wir gehören zu denen die sehr viel Amaretto wollen. Ich habe auf die dreifache Menge eine ganze Flasche rein. Und alle waren total begeistert, und wollten unbedingt das Rezept haben. Viele Liebe Grüße aus Augsburg von meiner ganzen Family und natürlich auch von mir. Nicole :-) :-) :-) :-) :-) :-)

19.10.2006 14:27
Antworten
SuTo-Susi

Hallo! Also ich kann nur sagen, dass es echt suuuuuuper lecker schmeckt!!!! Hab das ganze aber noch ein bisschen gestreckt mit geschlagener Sahne und auch den Amaretto auf die Löffelbiskuits getan! Wird es bei uns jetzt auf jeden Fall öfter mal geben so zum Kaffee dazu am Sonntag!!!!! Liebe Grüße aus Regensburg Suto-Susi

27.08.2006 19:46
Antworten
DieVenusfalle

Also, erfolgreich getestet, fazit: 1A! Supereinfach in der zubereitung, hab gleich die doppelte Menge gemacht und zwar nach dem Originalrezept. Eiweiß habe ich weggelassen, dafür gut Amaretto dazugegeben, den man aber nicht herausschmeckte, aber dem Mascarpone einen leckeren Geschmack gegeben hat. Die Nichte meines Freundes ist Zeuge*g* absoluten Ekel vor allem alkoholischem und mit begeisterung die Schüssel ausgeschleckt-trotz der menge amaretto(wollte die flasche mal leer bringen*grins*) Begeistert hat mich vor allem dass man dieses Tiramisu dann auch mal richtig portionieren kann. Bei vielen anderen Rezepten hatte ich das Problem dass es entweder flüssig blieb oder aber auseinanderfiel. Die Konsistenz dieses hier ist einfach perfekt. Mein Top-Favorit an tiramisu-rezepten erstmal. sogar meine mutter die schon seit jahren nur ein bestimmtes rezept für ihr tiramisu hat und darauf schwört wollte heute das rezept von diesem haben. ein größeres kompliment kann man von ihr kaum bekommen ;o) also wirklich von vorne bis hinten perfektes tiramisu. danke für das rezept! lg DieVenusfalle

13.05.2006 23:44
Antworten
Frau_Mayer

Mir gefällt die Idee mit dem Eierlikör anstatt der rohen Eier. Am besten ist es sicher mit Euerlikör aus hartgekochten Eiern.

04.03.2005 16:01
Antworten
SüssesLaemmchen

Ja das mit den eiern ist shcon heikel, aber ich umgeh das und benutze Eierlikör stattdessen. Vorallem spar ich mir den Zucker und die eier, ausserdem kriege ich eine gute konsestenz. Ausserdem schmeckt mir das Tiramisu mit Eierlikör viel viel besser als ohne ;) (warum bloss)

31.12.2004 12:04
Antworten