Kokosmuffins mit Blaubeeren


Rezept speichern  Speichern

low carb

Durchschnittliche Bewertung: 3.53
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 06.03.2015 336 kcal



Zutaten

für
3 Ei(er)
100 g Butter, geschmolzen
150 g Kokosraspel
1 TL Süßstoff, oder Stevia
75 g Heidelbeeren
½ TL Backpulver
½ TL Vanille
2 Prisen Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
336
Eiweiß
5,93 g
Fett
33,28 g
Kohlenhydr.
3,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Zuerst den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

Die Butter schmelzen und zur Seite stellen. Die Eier in einer Küchenschüssel zusammen rühren. Dann langsam unter Rühren die Butter, die Vanille und den Süßstoff zugeben. Die Kokosraspeln zugeben, das Salz und das Backpulver ebenfalls. Je nach Festigkeit des Teiges menge ich noch mehr Kokosraspeln dazu. Der Teig sollte nicht zu flüssig sein. Als letzten Schritt werden die Blaubeeren nach Belieben dazugegeben und vorsichtig untergehoben.

Nun werden die Muffinförmchen ca. halb voll gefüllt und für 15 Minuten in den Backofen gestellt, bis sie goldbraun sind.

Pro Muffin sind es nur 2 g KH, also nicht für ständig, aber perfekt als süßer Snack.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

grmmmmph

Furchtbar. Die Kokosraspeln schwimmen im Fett. Absolut ungenießbar. Schade um die guten Zutaten.

08.03.2021 18:07
Antworten
mc_stroh

👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳 Sehr lecker! Danke für das tolle Rezept 👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳

06.08.2019 15:42
Antworten
Riri01

Ich habe die Muffins heute gebacken und soeben probiert, sie schmecken sehr gut, lassen sich aber schlecht aus den Förmchen lösen und sind relativ krümelig in der Konsistenz, vielleicht werde ich beim nächsten Mal etwas Kokosmehl für die Bindung hinzufügen. Ich habe als Süßungsmittel Xylit genommen. Bei mir wurden es 11 Muffins, 1,6g KH pro Stück. Toll, dass es ein Rezept ist, bei dem man keine ausgefallenen und teuren Zutaten benötigt. Danke für das Rezept :)

28.04.2017 19:12
Antworten
Leni512

Huhu EinesMary ;) erstmal Danke für deine schöne Bewertung für meinen Zupfkuchen, freut mich, dass er euch schmeckt. Bei dir habe ich nun dieses Muffin-Rezept gefunden und auch direkt mal ausprobiert. Werde ich auch wieder backen. Super Süßigkeit für zwischendurch bei Heißhunger :D Eier war ich mengenmäßig nicht sicher wegen der Größe, hatte L-Eier und war i.O. Ersetz Backpulver durch Weinsteinbackpulver, als süße Erythrit und Beeren hatte ich nur noch paar gefrorene Himmis. Bestimmt lags an meinen Raspeln, der Rohteig war geschmackich nicht so kokossig wie ich gern wollte und ich hab noch Kokosmus untergemischt. Ich bin froh, dass es im Endeffekt doch saftige Kokosmuffins geworden sind. Hab mich nie so richtig dran getraut. Danke für die Starthilfe und die leckeren Muffins. Bild ist hochgeladen, aber dauert ja ;) LG Elena

23.01.2016 16:22
Antworten
obubu

Hmmmm... legga ;)

13.09.2015 18:17
Antworten