Vegetarisch
Vegan
Backen
Kuchen
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Vegane Schoko-Bananen-Muffins

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 4.16
bei 29 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

mit Kokosmilch, ergibt 12 Muffins

15 min. normal 05.03.2015



Zutaten

für
200 g Mehl
50 g Kakaopulver
150 g Zucker
½ Pck. Backpulver
7 EL Öl (Speiseöl)
300 ml Wasser
1 Pck. Vanillezucker
2 Banane(n), reif
150 ml Kokosmilch

Zubereitung

Mehl sieben und mit Kakao vermengen. Zucker und Vanillezucker dazugeben. Eine Mulde machen. Bananen pürieren und mit Kokosmilch vermengen. In die Mulde geben und Öl hinzufügen. Vorsichtig rühren, damit keine Klumpen entstehen. Nach und nach Wasser dazu mischen. Man braucht eventuell weniger! Zum Schluss Backpulver (gesiebt) untermischen. Nicht zu viel rühren, sonst werden die Muffins hart.

Ca. 2 EL Teig pro Muffin in die Form geben und bei 180° C Ober-Unterhitze ca. 30 Minuten backen.

Tipp: Je reifer die Bananen desto besser!

Ergibt 12 Muffins.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

lapoeltl

Warum muss man denn eine Mulde machen? Das versteh ich nicht

06.06.2015 14:14
Antworten
franchu7

Hi!
So kann man alles besser vermengen! Du musst keine machen, wenn du nicht magst =)

04.10.2015 21:18
Antworten
Emyralia

Super lecker! Wäre beinahe nicht zum Backen gekommen, weil ich den Teig so geschlabbert habe...
Ein paar kleine Änderungen habe ich vorgenommen: anstatt Vanille-Zucker habe ich einfach nur Vanille genommen, außerdem habe ich mehr Kokosnussmilch und weniger Wasser genommen, dadurch sind sie schön cremig und fluffig geworden. In Zukunft werde ich mehr Backpulver nehmen, da sie diesmal nahezu gar nicht aufgegangen sind, dafür habe ich aber 4x6 Muffins rausgekriegt :)

03.10.2015 00:10
Antworten
franchu7

Freut mich, dass es dir geschmeckt hat!
Ich verändere auch immer wieder was an Rezepte ;)

04.10.2015 21:21
Antworten
Pttata

Diese Muffins sind klasse!
Meine Kinder lieben sie.
Ich hab weniger Wasser genommen

03.03.2016 14:04
Antworten
djMandibula

Die Muffins sind Super, danke für dieses Rezept!

Ob die sich auch gut einfrieren lassen, ohne komplett trocken zu werden? Mein Sohn hat eine Milcheiweiß Allergie und darf als keinen Kuchen im Kiga von den anderen Kindern essen, deshalb dachte ich, ich könnte auf Vorrat backen :-)

25.06.2018 15:05
Antworten
Jennifer-279

unser Sohn hat leider viele Allergien. ich habe die Muffins heute zu seinem Geburtstag gemacht. sind ganz gut angekommen. aver mein persönlicher Geschmack ist es nicht.
trotzdem 5*

06.07.2018 18:25
Antworten
Kochundbackmaus1906

Also ich habe die Muffins heute gebacken und bin begeistert. Super fluffig und total lecker.

ich habe gleich 2 Portionen gebacken habe das Rezept allerdings etwas abgewandelt und habe 100 Gramm weniger Zucker verwendet und 25% also 75 Gramm durch Erythrit ersetzt . Sowie 50 Gramm Backkakao und 50 Gramm Kakaopulver verwendet und nur die Hälfte an Wasser verwendet. Der Teig war schön matschig aber gut einzufüllen.

Foto folgt

29.08.2018 21:18
Antworten
snowbee

Schmecken super gut und sind echt einfach. Hab nur das Problem dass man sie aus den muffinförmchen nicht mehr raus bekommt 😄

16.09.2018 18:11
Antworten
nbaka

Ich habe sie für einen Kindergartenbasar gebacken und sie sind sehr gut angekommen. Danke für das schöne Rezept :)

30.03.2019 12:34
Antworten