Regenbogen-Kuchen


Rezept speichern  Speichern

ein herrlicher Hingucker

Durchschnittliche Bewertung: 4.05
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

150 Min. pfiffig 10.03.2015



Zutaten

für
400 g Mehl
400 g Zucker
650 g Butter, weich
7 Ei(er)
1 Pck. Backpulver
1 Schuss Milch
1 Zitrone(n), unbehandelt
4 Pck. Lebensmittelfarbe, verschiedene Farben
500 ml Milch
1 ½ Pck. Puddingpulver
1 Pck. Smarties
40 Schokoriegel (Kit-Kat)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 10 Minuten
Mehl, Zucker, 400 g Butter, Eier und Backpulver in eine Schüssel geben. Zitronenschale fein abreiben und zusammen mit dem Zitronensaft dazugeben, alles zu einem Teig vermengen und bei Bedarf noch einen Schuss Milch dazugeben.

Den Ofen auf 170 °C vorheizen.

Nun etwa ein Viertel des Teiges entnehmen und in einer kleinen Schüssel mit der ersten Lebensmittelfarbe kräftig einfärben.Besonders schön sieht es aus, wenn der Teig nacheinander in Farben in der Reihenfolge des Regenbogens gefärbt wird.

Eine runde Springform einfetten, den Boden mit etwas Mehl bestreuen. Die erste Kuchenschicht nun etwa 25 Min. (vom Ofen abhängig) backen. Den restlichen Teig während der Backzeiten so lange kalt stellen.

Währenddessen wird die Buttercreme vorbereitet. Dazu wird das Puddingpulver nach Anleitung mit der Milch zubereitet. Abkühlen lassen und zwischendurch umrühren. Erst dann die 250 g Butter löffelweise dazugeben und gut verrühren.

Ist die erste Kuchenschicht durch (Stäbchentest!), kann sie auf einen Kuchenteller gestürzt werden. Es wird eine dünne Buttercremeschicht aufgetragen.

Mit den weiteren Kuchenschichten wird nun wie bei der ersten verfahren: Ein Viertel entnehmen, mit neuer (jeweils anderer) Lebensmittelfarbe einfärben, 25 Min. backen und dann auf die vorherige Kuchenschicht stürzen, danach dünn mit Buttercreme bestreichen.

Da die Kuchenschichten recht dünn sind, kann sich das Aufeinanderlegen als sehr knifflige Sache herausstellen. Es funktioniert gut, wenn man die Schicht auf eine zweite Kuchenplatte stürzt, von dieser dann vorsichtig, nur so halb, auf die Hand stürzt und dabei den Kuchen auf die untere Schicht ablegt. Auf diese Weise liegt gleich die Seite oben, die weniger krümelt, wenn die Buttercreme aufgetragen wird.

Sind alle Schichten aufeinandergestapelt, kann nun die restliche Buttercreme (sollte etwa die Hälfte sein) auf und um den Kuchen verteilt werden, am besten so, dass keine Farbe mehr durchscheint.

Die "Kit-Kats" können nun, einzeln gebrochen, einmal um den Kuchen herum aufgestellt werden, indem sie leicht an die Buttercreme angedrückt werden. Jetzt nur noch die Smarties darüberstreuen und fertig ist der perfekte Regenbogen-Kuchen!

Dieses Rezept kann aufgrund der vielen Backzeiten sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Man sollte etwa vier Stunden Zeit einplanen und eventuell zu zweit an die Arbeit herangehen.

Die Mühe wird sich aber in jedem Fall wirklich lohnen!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AjunaKazure

Uns hat der Kuchen sehr gut geschmeckt. Ich hatte eine große Springform (28cm), da war die Backzeit etwas kürzer, so etwa 20 Minuten pro Boden. Da das Geburtstagskind am liebsten Zitronenkuchen isst, habe ich statt der Buttercreme eine Zitronensahne gemacht: zwei Becher Sahne, zwei Packungen Sahnesteif und etwa ein 3/4 Glas Lemon Curd (ich habe abgeschmeckt, bis es zitronig genug war). Das hat von der Menge her gut für den Kuchen gepasst, wobei die Sahne etwas in die Platten einzieht. Für uns haben 200g Zucker gereicht, die Creme und die Süßigkeiten kommen ja auch noch dazu

01.03.2020 13:59
Antworten
musikfreak6699

Hey welchen durchemesser benötigt die springform für diese mengen angabe?

26.06.2018 16:37
Antworten
9Isabella-Stracciateller

Hallo, ich muss den Pudding komplett abkühlen lassen, schneide die Butter dann in Stückchen &' gebe die zum Pudding dazu, oder?🙈

12.02.2018 10:45
Antworten
Edos

habe es heute ausprobiert.. sieht sehr schön aus.. mein Sohn wird sich freuen.. wird morgen am Geburtstag abngeschnitten, bin gespannt wie es schmeckt.. Foto folgt

11.02.2018 02:39
Antworten
Nicolesm

Sehr einfach zu backen und schmeckt sehr lecker. Alle waren begeistert!!! Hab Kinderriegel benutzt. Foto folgt 😊

08.02.2018 10:00
Antworten
Lissy1997

Ich hab da mal eine Frage , wieviel Böden habt ihr immer so gemacht ? ☺️

22.11.2015 16:50
Antworten
Whiskey_Girl

Ein wirklich schöner Kuchen. Vor allem gut für Kindergeburtstage...aber wie bereits von anderen gesagt, ziemlich mächtig und sättigend....

01.06.2015 13:01
Antworten
Maren0786

Kann ich den Kuchen auch schon am Vorabend zubereiten und kalt stellen? Lieben Gruß

28.04.2015 20:29
Antworten
Plumbee

Habe ich selber noch nicht ausprobiert, sollte aber kein Problem sein. Vielleicht sollte man nur die Smarties besser frisch daraufstreuen, damit sie die Creme über Nacht nicht einfärben.

28.04.2015 21:07
Antworten
Momima14

Schmeckt super gut ist aber auch Mega mächtig

04.04.2015 12:13
Antworten