Dünsten
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Nudeln
Pasta
Vegetarisch
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Penne mit Grünkohl

Grünkohl mal anders

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 02.02.2015 812 kcal



Zutaten

für
500 g Grünkohl, geputzt
500 g Penne
1 Chili, rot
3 Knoblauchzehe(n)
3 EL Butter
1 Zwiebel(n)
300 ml Gemüsebrühe oder Geflügelbrühe
75 g Mandel(n), gehackt
50 g Parmesan, gerieben, oder ein anderer Hartkäse, z. B. Pecorino
Salz
Pfeffer
Muskat
Salzwasser

Nährwerte pro Portion

kcal
812
Eiweiß
27,25 g
Fett
32,95 g
Kohlenhydr.
99,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Grünkohl in reichlich kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten blanchieren, abgießen und abschrecken. Anschließend gut abtropfen lassen.

Penne in Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest kochen, abgießen und abtropfen lassen.

Die Chili in dünne Ringe schneiden, den Knoblauch in dünne Scheiben und beides zusammen mit 2 EL Butter in einer heißen Pfanne kurz andünsten. Zwiebel fein würfeln und mitdünsten. Den abgetropften Grünkohl grob zerrupfen und zugeben. Mit der Brühe ablöschen, aufkochen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. 5 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren und anschließend 1 EL Butter und den geriebenen Käse untermischen.

Anschließend die Nudeln unter den Grünkohl mischen und auf einer heißen Platte anrichten. Mit den Mandeln bestreuen und mit gehobeltem Parmesan bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rkangaroo

Hallo, erstmal Danke fürs Rezept. Da wir sowieso keine traditionellen Grünkohlesser sind bin ich immer froh Rezepte wie dieses auszuprobieren, da wir eigentlich gerne Grünkohl essen. Diese Kombination haben wir vollauf genossen! Gruss aus Australien rkangaroo

21.02.2019 23:37
Antworten
Leela66

Heute zum ersten Mal gekocht, sehr lecker, gute Kombi mit Grünkohl, kannten wir bis jetzt noch nicht

30.12.2018 18:38
Antworten
monika56pension

In meiner Biokiste war diesmal Grünkohl und auf der Suche nach einem unüblichen Grünkohlrezept bin ich erfreulicherweise auf dieses gestoßen. Ich habe gehackte Cashewnüsse verwendet und geriebenen Parmesan. Die 300ml Gemüsebrühe war mir etwas zu wenig und deshalb ca. 400ml verwendet, sowie kurz vor dem Servieren noch ca. 50 ml Kokosmilch untergerührt. Danke für das leckere Rezept!

14.02.2018 12:51
Antworten
ElenaB94

Ich hatte Grünkohl übrig und wusste nicht so recht wohin damit, dann hab ich diese Rezept entdeckt & gleich ausprobiert. Was soll ich sagen? Lecker! Ich habe noch Speck hinzugefügt und ich fands so lecker! Wird es defintiv wieder geben! Danke für das leckere Rezept. :)

10.01.2018 17:19
Antworten
Gruselviech

Ich fand es schon recht lecker, mir hat aber irgendwie noch etwas gefehlt. Dann habe ich noch Feta dazu geschnitten und ein paar Spritzer Zitrone über das angerichtete Essen gegeben, perfekt!

04.12.2016 22:02
Antworten
karin510

Hallo, ich habe das Rezept heute ausprobiert. Es war sehr lecker, was ich ehrlich gesagt, nicht so erwartet hatte :-) Aber da ich gerne was Neues ausprobiere, habe ich es gewagt und wie gesagt, super lecker. LG Karin

17.11.2016 21:46
Antworten
jazzyy87

Habe es vorhin ohne Mandeln und mit geriebenen Gouda gemacht, super lecker...

25.01.2016 22:56
Antworten
Anniandi

Hallo, das Rezept ist fast 1 zu 1 mit einem Rezept von Tim Mälzer aus 2012. Hab es gestern Nach gekocht. Mit 400 g Penne, nicht ganz soviel Grünkohl und Rauchmandeln. Statt der Rosinen habe ich einige halbgetrocknete Tomaten dazu gegeben. Leider habe ich kein Foto gemacht. Vielleicht gelingt es mir die Reste noch einigermaßen abzulichten. Das Gericht ist jedenfalls super lecker. Unbedingt würde ich die Rauchmandeln empfehlen. Ich werde es immer wieder kochen. Leider ist die Grühnlohlzeit dieses Jahr vorbei.

01.03.2015 12:48
Antworten