Linsen-Falafel


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

einfach, vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.49
 (178 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 04.03.2015 465 kcal



Zutaten

für
1 EL Butter
125 g Linsen, rote
250 ml Wasser
1 Gemüsebrühwürfel
1 Zwiebel(n)
1 Ei(er)
2 Knoblauchzehe(n)
3 EL Petersilie, frisch (optional)
1 EL Koriander, frisch (optional)
2 EL Mehl
1 TL Paprikapulver
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen

Nährwerte pro Portion

kcal
465
Eiweiß
24,78 g
Fett
17,37 g
Kohlenhydr.
50,53 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Linsen in der Butter schwenken und kurz anschwitzen. 1/4 Liter Wasser und den Gemüsebrühwürfel dazugeben und ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze zugedeckt kochen.

In der Zwischenzeit Zwiebel, Petersilie und Koriander hacken.

Sollten die Linsen nach 20 Minuten noch nicht zerfallen sein, kurz pürieren. Die Masse kurz abkühlen lassen und alle weiteren Zutaten hinzufügen. Aus der Masse kleine Küchlein formen.

In einer Pfanne je nach Geschmack Öl erhitzen und die Falafel von jeder Seite ca. 2 Minuten braten.

Schmeckt super mit gebratenem Gemüse und einem Tahine Dip oder auch mit Salat, z.B. Tabouleh.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

brigschi

Hallo, tolles Rezept! Ich habe die Butter durch Olivenöl und das Ei durch 1 EL geschroteten Leinsamen ersetzt. Die Masse hat super gebunden und das Gericht war vegan. LG brigschi

11.05.2022 07:01
Antworten
angebrannteKartoffeln

Sehr leckeres, einfaches und schnelles Rezept. Habe es heute zum zweiten Mal gemacht, wird nicht das letzte Mal gewesen sein 👍

23.03.2022 23:15
Antworten
Matzipan69

Sehr lecker! Bei dreifacher Menge sollte man ein bisschen weniger Wasser nehmen. Habe mit Kurkuma und Curry noch etwas nachgewürzt- kann man super variieren! vielen dank!

23.01.2022 21:48
Antworten
Natali12345

Tolles Rezept super lecker, meine Jungs haben sie auch noch mit Wonne kalt gegessen. Ein Tipp: Lasst das Pürieren bleiben und es dürfen auch noch ein paar fester Linsen drin sein die Textur ist viel besser sie sind bei mir richtig knusprig geworden, nichts ist auseinander gefallen. Ich habe Stärke statt mehl benutzt, 1 Löffe war ausreichend. Ich habe das Rezept schon oft gemacht und es ist immer wieder ein Hit.

19.01.2022 10:56
Antworten
Kochmuffel1983

Heute zum 1. Mal diese tollen Bratlinge gemacht. Habe sie noch mit etwas Kurkuma gewürzt. Dazu gab es bei uns Reis und eine Curry Soße. Mache ich auf jeden Fall wieder. Danke für das tolle Rezept

08.01.2022 18:44
Antworten
SofiaKatharina

Hallo, eine kurze Frage: was für Linsen nimmst du denn? Welche aus der Dose? Danke im Voraus, Sia

29.02.2016 20:32
Antworten
Beccilicious

Hallo Sia, Da in das Rezept rote Linsen gehören, kann man getrocknete Linsen nehmen, da die Kochzeit sehr kurz ist. Mit Linsen aus der Dose habe ich das Rezept noch nicht probiert. Rote Linsen findest du aber in jedem Supermarkt. :-) Viel Spaß beim Nachkochen und lieben Grüße, Beccy

01.03.2016 08:33
Antworten
martina_rosanna

Hat super gut geschmeckt! Wir hatten einen Joghurt Dip und Blumenkohlpüree dazu.

07.12.2015 08:15
Antworten
Klimperinchen

Sehr sehr lecker! Habe einen EL Mehl durch gemahlene Mandeln ersetzt und den Kümmel weggelassen! Werde ich sicher wieder machen! Wirklich gut! Danke fürs Rezept.

24.07.2015 10:17
Antworten
Merana111

Superlecker !!

03.05.2015 19:43
Antworten