Spritzgebäck


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Das ist ein sehr altes Rezept, das immer gelingt!

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (91 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 22.12.2004



Zutaten

für
1 kg Mehl
500 g Zucker
500 g Butter
8 Pkt. Vanillezucker
2 EL Öl
1 TL Backpulver
4 Ei(er)
1 Pck. Kuvertüre oder Schokolade zur Deko

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Stunden 35 Minuten
Alle Zutaten mit den Knetern des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig nicht zu warm und nicht zu kalt, mit einem Küchentuch abgedeckt, über Nacht ruhen lassen.

Am nächsten Tag durch den Fleischwolf mit Spritzgebäckaufsatz drehen. Auf mit Backpapier belegte Bleche setzen und bei 200 °C Umluft oder 220 °C O/U etwa 20 Minuten backen.

Abwandlung: Nach dem Erkalten die Plätzchen in Schokoladenkuvertüre tauchen, trocknen lassen und anschließend in gut verschließbare Dosen füllen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nova_29

Die Kekse sind sehr lecker.

15.12.2021 10:46
Antworten
Sweet88Dream

Hallo habe keinen Fleischwolf. Geht ein Spritzbeutel auch? Danke

09.12.2021 07:07
Antworten
schenkiman

Das Rezept ist Klasse... Der Zeitfaktor und Temperatur ist aber leider etwas falsch. Bei 20 Minuten 200 Grad braucht man keine Schokolade mehr. Die Kekse haben eine sehr dunkle Naturbräune... lg

12.11.2020 11:59
Antworten
heuwena

Ich habe heute nur die halbe Menge verbacken, sprich 250g Mehl. 100g Mehl habe ich durch gemahlene Haselnüsse ersetzt. Es sind trotzdem stattliche 4 Backbleche geworden. Statt der halben Zuckermenge (250g) habe ich nur 180 g genommen. Reicht vollkommen aus, ich finde, es ist immer alles übersüßt. Aber das ist natürlich Geschmacksache. Kekse sind superlecker und knusprig geworden. Danke, mache mich nachher ans „schokolieren“.

11.12.2019 13:07
Antworten
Luzie74

Ein tolles Rezept, vielen Dank dafür! 5 verdiente Sterne. Bild folgt.

10.12.2019 10:47
Antworten
Lillyfairy

Naja, ich habe mich genau an das Rezept gehalten, den Teig auch über Nacht stehen lassen (Warum eigentlich?) Den zu Spritzen war fast nicht möglich, da er viel zu fest war, und zum ersten mal in meinem leben sind mir die Plätzchen verbrannt, ich schaue nach 10 min mal in den Ofen und alle schwarz. 200 C Umluft, so wie es im Rezept steht. Habe die Temperatur und die Backzeit dann reguliert, für das nächste Blech. Schmecken tun sie allerdings ganz gut.

04.12.2007 22:17
Antworten
nmadeline2

Ein klasse Rezept ! Und ein ganz dickes Lob von meinem Mann... einfach super lecker... Habe sie allerdings bei 200 Grad O/U und nur 15 Min. gebacken, wären sonst zu sehr dunkel geworden... LG Madeline

03.12.2007 23:20
Antworten
Bobby-wal

Hallo, leckeres Rezept, schnell gemacht. Habe sie mangels Zeit ohne Schokoladenglasur gemacht und einen Teil des Mehls durch Vollkornmehl ersetzt. LG Bobby-wal

22.02.2007 14:27
Antworten
Annelore

Hallo Lucia Ich habe nach Jahren mal wieder gebacken Klasse dein Rezept .Habe nur 180°C bei Umluft gemacht und die Zeit etwas kürzer .Aber da ist ja wohl jeder Ofen anders LG annelore

06.12.2006 10:53
Antworten
Tonio

Hallo Lucia! Meine Gögain hat die Plätzchen letzte Woche gebacken. Die waren so was von lecker. Ich hätte die alle auf einen Schlag verputzen können! Mjam. Liebe Grüße, Tonio

14.12.2005 21:58
Antworten