Erfrischender Holunderblütenlikör


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.69
 (272 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 22.12.2004



Zutaten

für
35 Holunderblütendolden, voll erblüht
3 Liter Wasser
50 g Zitrone(n) - Säure
1 kg Zucker
3 Flaschen Schnaps (Korn)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 30 Minuten
Die Holunderblüten am besten nach einer Schönwetterperiode mittags pflücken. Dann ist das Aroma am stärksten. Kurz ausschütteln um eventuell anhaftende Käfer zu entfernen, aber nicht waschen.

Holunderblüten, Wasser und Zitronensäure 24 Stunden ansetzen, ich nehme einen Plastikeimer mit Deckel, anschließend filtrieren. Das Filtrat mit dem Zucker und dem Korn vermischen. Ab und zu umrühren. Wenn der Zucker gelöst ist, in Flaschen abfüllen.

Ich fülle den Likör immer in kleine Glasflaschen und lagere ihn im Keller. Er ist ca. ein Jahr haltbar, obwohl der Vorrat bei uns nicht so lange hält. Der Likör ist sofort trinkfertig und braucht keine Reifezeit.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DeutschinUSA

Hab nach lesen der Kommentare auch 4 Flaschen Korn genommen. Teil zitronensäure, Teil frischer Zitronensaft. Sehr lecker wirklich. Ich bin immer wieder erstaunt über den tollen Geruch und Geschmack 😍.

22.06.2022 20:09
Antworten
vanilleline

@Lüntje Wie viel Zitronensaft nimmst du denn? Vielen Dank und liebe Grüße, Tina

21.06.2022 23:03
Antworten
Rosentraum1

Danke für das Einstellen des Rezeptes. Bin gerade fertig mit abfüllen. Verkostet habe ich auch schon, daher denke ich der Likör wird nicht ein Jahr alt werden. Er schmeckt wirklich lecker. Hab auch gleich kleine Flaschen zum Verschenken abgefüllt. Hab mich genau an das Rezept gehalten.

09.06.2022 14:51
Antworten
Zamu

Ich habe den Likör gerade gestern fertig gemacht. Mit frischem Zitronensaft, da ich keine Zitronensäure hatte. 40 gr. Zitronensäure können durch 200 ml Saft ersetzt werden. Das ging gut. Für meinen Geschmack könnte es etwas süßer sein, aber man soll ja nicht so süß essen/trinken 😉. In Verbindung mit Sekt und Mineralwasser sehr erfrischend, nicht süß aber mit gutem Holunderaroma. Lecker.

08.06.2022 10:34
Antworten
DeutschinUSA

Ich denke schon, aber ich habe es gemischt da ich nur 25 gr Zitronensäure zuhause hatte. Kam super raus. Kann sein dass es nicht genauso gut schmeckt mit du komplett empfohlenen 200 ml Zitronensaft statt Säure machst. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst mach Säure. Ich würde nichts riskieren wollen bei so viel Litern 🤪

22.06.2022 20:07
Antworten
eikieickmeier

Wow, das schmeckt echt mal geil! Hab auch gleich 4,5l davon gemacht, da der aber so lecker ist, werden gleich nochmal die Materialien für eine neue 5l Fuhre gekauft :)), denn lange wird der Vorrat nicht reichen ;) und bis zum nächsten Frühjahr isses noch ne Weile...

16.06.2005 12:19
Antworten
06onkel

HAllo, vielen lieben Dank, für das echt ganz einfache und echt lecker schmeckende Rezept...bin gleich losgezogen und habe unser Tal von Holunderblüten befreit...;-) Viele liebe Grüße von Clarissa aus NRW

03.06.2005 14:00
Antworten
midgard2kopf

Ach Gisela, es gibt Tage, an denen es ungeheuer frustrierend ist, CK-Mitglied zu sein. Ich suche das Rezept seit zwei Jahren immer unter Hollerlikör oder ähnlichem. Ach, hätte ich doch gleich Holunderblüten eingegeben! Zwei Jahre!! Ich danke Dir trotzdem sakrisch für das Rezept. Lieber Gruß m2k

01.06.2005 13:53
Antworten
feisal-ziesche

danke! das eignet sich auch bestens zum verschenken! schmeckt ausgezeichnet und macht generationsuebergreifend freude. feisal z.

26.02.2005 11:24
Antworten
rocambole

Super, genau was ich gesucht habe! Ich habe gekauften Likör, da stehen die Zutaten drin, aber natürlich ohne Mengenangaben. Schmeckt prima mit Sekt aufgefüllt und darein Limquatsscheiben (Limquats sind quasi Limetten in Kumquatsgröße). Soll auch fantastisch zu Zitronensorbet schmecken, aber das habe ich selber noch nicht ausprobiert. Lg Rocambole

03.01.2005 16:48
Antworten