Pikante Partybrötchen mit Creme fraiche


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.45
 (143 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 22.12.2004 768 kcal



Zutaten

für
200 g Crème fraîche Kräuter
200 g Crème fraîche
200 g Schinken, gekocht
100 g Mozzarella, geriebener
100 g Käse (geriebener Emmentaler)
3 Zehe/n Knoblauch
Salz und Pfeffer
10 kleine Brötchen (Aufbackbrötchen)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
768
Eiweiß
33,04 g
Fett
43,53 g
Kohlenhydr.
60,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 10 Minuten
Den Kochschinken in ganz kleine Würfel schneiden. In einer großen Schüssel das Creme fraiche, den Kochschinken, den geriebenen Käse und die gepressten Knoblauchzehen miteinander gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Über Nacht durchziehen lassen. Aufbackbrötchen halbieren und schön dick mit der Masse bestreichen. Bei 180°C 10-15 überbacken. Geht super schnell und ist superlecker.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

silkebuss83

Ich habe eine Frage: Backt ihr die Brötchen vorher auf?

11.09.2021 09:07
Antworten
Katinka210

@silkebuss83: Nein, eigentlich sollen die Brötchen nicht vorab aufgebacken werden. Du musst nur aufpassen, dass die Masse nicht zu flüssig wird (ist mir beim ersten mal auch passiert) dann läuft es die Ränder runter und die Brötchen werden zu weich.

28.09.2021 14:32
Antworten
kr1976

Sehr lecker und echt easy. Super für einen schnellen Snack.

06.06.2021 15:45
Antworten
huybu0107

Habe mich komplett an das Rezept gehalten. Trotzdem ist der Beleg bei mir ziemlich zerflossen und die Brötchen wurden dadurch weich. Sollten die vorher aufgebacken werden? Schmeckt ansonsten bestimmt gut, aber das war schade jetzt.

16.05.2021 19:53
Antworten
19Motzi81

Wir haben sie auch schon öfter gemacht, da wir sie lecker finden. Hab heute mal Sahne-Meerrettich dazu getan. Lecker schmecker 😊

04.02.2021 12:57
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Miriam! Ich nehme immer geriebenen Mozarella aus der Tüte. Gibt´s natürlich nur in einigen Geschäften. Ich kauf den immer im Edeka oder Rewe. Wenn man frischen nimmt geht das reiben natürlich schwer. Was hilft ist wenn man ihn eine Weile ins Tiefkühlfach legt. Dann reibt er sich prima. LG Steffi

05.01.2005 21:11
Antworten
2607

Hi Stetim Dein Rezept klingt echt gut und vor allem simpel und schnell. Aber ich hab eine Frage: Nimmst du frishcen Mozzarella? Wie reibst du den?? Es gibt doch auch bei P..s und Co. so ne Mischung. Heißt dann glaub ich Gratin-Käse. Könnte man den auch nehmen?? Danke schonmal! Grüße, Miriam

04.01.2005 17:23
Antworten
guapa

mmhhhhh ..... das hört sich ja lecker an. Schade , dass ich das Rezept erst jetzt entdeckt habe. Sonst wäre die Brötchen bestimmt auf unserem Silvesterbuffet gelandet ;-)) Aber die nächste Party kommt bestimmt und dann auch die Partybrötchen *ggg* Vielen Dank für das Rezept Steffi

01.01.2005 14:05
Antworten
Kuchen2001

JA DAS STIMMT VOLL lecker hmhmhmhhmhmmhmhhm

07.09.2014 13:22
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallöchen, wenn Ihr fragen habt, einfach eine KM schicken. LG Steffi

29.12.2004 16:57
Antworten