Backen
einfach
fettarm
Frühstück
Gluten
kalorienarm
Kuchen
Lactose
Schnell
Snack
Studentenküche
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Low Carb Frühstückmuffins

Apfel-Haferflocken-Muffins ohne Zucker

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
bei 37 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 03.03.2015 630 kcal



Zutaten

für
40 g Haferflocken, gemahlen
2 EL Quark
2 Eiweiß
½ TL Backpulver
1 EL Zimt
6 Walnüsse oder Mandeln
1 Apfel, klein geschnitten

Nährwerte pro Portion

kcal
630
Eiweiß
29,89 g
Fett
32,70 g
Kohlenhydr.
56,10 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und die Mischung in 6-8 Muffinförmchen füllen. Am besten eignen sich hierfür Silikonförmchen.

Für ca. 25 Minuten bei 180°C in den vorgeheizten Backofen geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

smart1965

Habe die Muffins heute ausprobiert. Geschmacklich sind sie wirklich gut, aber leider kleben sie derart hartnäckig am Papier, dass man sie nicht gescheit heraus bekommt. Wäre vielleicht als Info fürs Rezept wichtig, dass man NUR Silikonförmchen verwenden soll. Mit den Papierförmchen klappt das jedenfalls nicht.

14.02.2019 20:05
Antworten
Isy2910

Hallo, ich habe hier gar keine gemahlenen Mandeln verwendet und auch keine gemahlenen Haferflocken. Hab sie stattdessen so gelassen, Eier auch nicht aufgeschlagen. Schmecken trotzdem sehr lecker. Foto ist unterwegs. Schönes Rezept! Vielen Dank :-)

25.09.2018 22:59
Antworten
SunnyKida

Das Rezept an sich finde ich nicht schlecht nur muss ich noch am Geschmack arbeiten. Das tolle ist aber sie machen richtig gut satt. Danke für die Idee. Lg SunnyKida :)

29.01.2018 20:21
Antworten
Doonal

ich habe die Muffins heute zum Frühstück gebacken. Den Apfel habe ich geraspelt und noch eine halbe Banane dazugeben. Sie waren lecker, aber etwas fad. Beim nächsten Mal werde ich die Äpfel in größere Stücke schneiden und mehr Mandeln dazugeben.

11.11.2017 11:28
Antworten
Jola67

Hallo, ich habe sie heute auch gebacken. Sind top geworden. Ich habe ein Esslöffel Chiasammen zusätzlich rein gemacht. Einfach super! 👍

20.04.2017 15:07
Antworten
zero815

Hallo ... soll da wirklich ein Eßlöffel Zimt rein? und sollen die Eiweiße aufgeschlagen werden oder einfach so rein? Lieben Grüße Zero

30.09.2015 23:20
Antworten
Carina1088

Hallo, ich habe Zimt reingetan, weil ich Zimt einfach liebe :-) Besonders zu Äpfeln... Kann man aber natürlich auch weglassen. Eiweiß muss nicht zwingend aufgeschlagen werden. LG

05.10.2015 18:24
Antworten
LiSv

Die Muffins waren wirklich lecker, ich habe noch etwas Proteinpulver dazu gemischt und einen Schuss Milch. Fotos folgen.

06.05.2015 12:16
Antworten
halouniversum

Habs grad gemacht! Voll lecker! Hab die Doppelte Masse gemacht und 16 Muffins herraus gebracht. Per Stk. so in etwa 40 kcal und nur 3 Kohlenhydrate. Garniert mit Erdbeer-Blaubeersauce perfekt :D So lebt sich low carb echt leicht^^

05.04.2015 11:27
Antworten
Carina1088

Danke, das freut mich :-)

06.04.2015 11:57
Antworten