Dessert
Frucht
Winter
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Joghurtcreme mit Kaki

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 30.01.2015



Zutaten

für
500 g Joghurt
100 g Crème fraîche
2 Pck. Vanillezucker
4 EL Agavendicksaft
n. B. Vanille, gemahlene
2 Kaki(s)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 15 Min.
Den Joghurt mit der Crème fraîche glattrühren. Den Vanillezucker, den Agavendicksaft und die gemahlene Vanille dazu geben und alles gut vermengen.

Die Kaki schälen und in Stücke schneiden. Anschließend pürieren. Die Joghurtcreme nun abwechselnd mit der pürierten Kaki in Gläser schichten.

Wer möchte, kann noch Pistazien oder Mandeln zur Dekoration oben drauf legen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo sehr lecker ich nahm nur einen Teil Agavendicksaft, der Rest war Rohrzucker, auch sehr lecker Danke für das Rezept LG Patty

08.12.2017 15:44
Antworten
schinkenröllchen13

Hallöchen, ein Traum ! Super lecker ! Wird es öfter´s geben ! Bild kommt noch ! LG schinkenröllchen13 schinkenröllchen13

19.02.2017 11:57
Antworten
badegast1

Hallo, es war sehr lecker. Ich habe nur den Agavendicksaft gegen Honig getauscht. Vielen Dank fürs schöne Rezept LG Badegast

29.02.2016 11:28
Antworten
Anja-kocht

Hallo Yolande, ich verwende den Agavendicksaft einfach zum Süßen. Er hat mit der Konsistenz nichts zu tun. Du kannst also jedes andere Süßungsmittel, das dir besser schmeckt, verwenden. Honig (flüssig) wäre eine Möglichkeit, aber auch einfach Zucker oder Süßstoff. Viele Grüße, Anja

28.04.2015 15:52
Antworten
martinilu

Hallo, Womit kann ich den Agavendicksaft ersetzen? Vielen lieben Dank Yolande

28.04.2015 14:35
Antworten