Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.01.2015
gespeichert: 26 (0)*
gedruckt: 270 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.12.2008
634 Beiträge (ø0,16/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
225 g Kichererbsensprossen
2 TL Sesampaste (Tahina)
1 kleine Knoblauchzehe(n)
2 EL Olivenöl
3 EL Zitronensaft, frisch gepresst
 etwas Meersalz
 etwas Cayennepfeffer
10 EL Wasser
  Außerdem: (zum Garnieren)
1 TL Olivenöl
 etwas Blattpetersilie, gehackt
Kichererbsensprossen

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kichererbsensprossen in Wasser (ohne Salz) ca. 10 min bissfest kochen und abgießen.
3 schöne Sprossen für die Garnitur beiseitelegen. Die restlichen Kichererbsensprossen mit dem Knoblauch, dem Zitronensaft, dem Olivenöl und dem Tahina pürieren. Da Kichererbsensprossen nach dem Kochen trockener sind als "normale" Kichererbsen muss man zusätzlich etwas Wasser hinzugeben, um eine cremige Masse zu erhalten.Daher bitte je nach gewünschter Konsistenz und eigenem Geschmack esslöffelweise Wasser hinzugeben. Ich brauche immer ca. 10 EL. Anschließend alles nach Geschmack mit je etwas Meersalz und Cayennepfeffer abschmecken.
Das fertige Hummus in eine Schale füllen und mit 1 TL Olivenöl beträufeln und mit etwas gehackter Petersilie und den restlichen Kichererbsensprossen garnieren.

Anmerkungen:
Zu der Frage ob Kichererbsensprossen roh bekömmlich sind, findet man unterschiedliche Angaben. Ich habe rohe ausprobiert, ohne Magenprobleme oder schlimmeres zu bekommen. Jedoch sollten Menschen mit einem empfindlichen Magen hier dennoch vorsichtig sein.
Kichererbsensprossen schmecken zudem roh anders als gekocht. Roh schmecken sie nussiger und haben natürlich auch noch mehr Biss.
Mir persönlich schmecken blanchierte Kichererbsensprossen jedoch etwas besser als rohe, da sie so geschmacklich eher an "normale" gekochte Kichererbsen erinnern.
Rohkostfans können das Rezept natürlich auch mal mit rohen Sprossen und rohem Sesammus ausprobieren.

Ich verwende selbst gemachtes Tahina nach diesem Rezept:
http://www.chefkoch.de/rezepte/1186071224580061/Tahin-Sesammus.html