Spitzbuben mit Specksauce


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ein altes hessisches Gericht mit Kartoffeln und Speck

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 31.01.2015 570 kcal



Zutaten

für
800 g Kartoffel(n), mehlig kochend
100 g Kartoffelmehl
1 großes Ei(er)
n. B. Salz und Pfeffer
Muskat
Majoran, getrockneter
200 g Dörrfleisch, klein gewürfelt
1 große Zwiebel(n)
40 g Butter
40 g Mehl
500 ml Milch
500 ml Fleischbrühe
1 Bund Petersilie, oder TK-Ware
etwas Butterschmalz, zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
570
Eiweiß
32,85 g
Fett
20,71 g
Kohlenhydr.
61,45 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Kartoffeln 30 Minuten kochen, etwas abkühlen lassen, pellen und durch die Kartoffelpresse drücken. Mit Kartoffelmehl, Ei und den Gewürzen gut verkneten und ruhen lassen, bis die Sauce fertig ist.

Für die Sauce die Speckwürfel in der Butter etwas auslassen. Die Zwiebel würfeln und zum Speck geben, glasig werden lassen. Nun das Mehl darüber stäuben und unter kräftigem Rühren die Milch und die Fleischbrühe angießen. 7 Minuten köcheln lassen.

Aus der Kartoffelmasse etwa fingergroße Rollen formen und diese in Butterschmalz bei mittlerer Hitze von allen Seiten braun braten.

Die Petersilie hacken und in die Sauce geben, mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Spitzbuben mit der Sauce anrichten.

Ich habe bewusst eine große Menge Sauce angegeben, denn die wird bei uns nach dem Essen mit dem Löffel gegessen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Janajaunty

ausprobiert und für suuuuuper befunden 😋 tolles Rezept, nur zu empfehlen:)

10.10.2019 16:28
Antworten
schaech001

Hallo Emma230908, das freut mich ja wirklich sehr. Gibt es bei uns einmal im Jahr (gerne öfter...aber bei dieser Rezeptfülle hier komm ich einfach nicht dazu). Vielen Dank für Deinen netten Kommentar und die vielen Sternchen. Liebe Grüße Christine

17.01.2018 15:10
Antworten
Emma230908

schade, dass hier noch niemand das Rezept kommentiert hat. sehr sehr lecker und vor allem einfach und verständlich. mein freund der mir immer davon erzählt hat war sehr begeistert als ich es ihm gemacht habe. danke für das tolle rezept :)

17.01.2018 14:55
Antworten