Backen
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Aprikosentorte

glutenfrei

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 21.12.2004



Zutaten

für
1.000 g Aprikose(n)
750 g Quark
200 g Rohrzucker, bis 250 g
½ TL Vanille, Bourbon ODER
1 Tüte/n Vanillezucker
2 Tüte/n Gelatine, gemahlen, nach Anweisung der Tüte
Baiser um die Form 1 cm hoch auszufüllen ODER
Baiser herstellen:
250 ml Eiweiß
375 g Puderzucker, gesiebt
30 g Speisestärke, (Mondamin z.B.)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 20 Minuten
Aprikosen abschrecken, durch den Wolf drehen. Gelatine nach Anweisung der Tüte/Hersteller.
Alle Zutaten miteinander vermengen, in eine 24 cm, mit Backpapier ausgelegte, Springform, auf deren Boden eine ca. 1 cm hohe zerkrümelte Baiserschicht kommt, einfüllen. Dann ein paar Stunden in den Kühlschrank, am besten über Nacht.
Baiser herstellen: die Eiweiße mit der Hälfte des Zuckers zu steifem Schnee schlagen. Ca 15 – 20 min. Den restlichen Zucker mit der Stärke mischen + unter den Eischnee ziehen ( nicht mit dem elek. Handrührer)
Die Baisermasse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen + auf das Backblech 15 Rosetten spritzen. Ergibt meistens 2 Bleche.
Da ich einen Umluftherd habe, brauche ich die Backofentür nicht offen zu lassen. Lasse den Ofen meist über Nacht an. Die Baiser auf die mittlere Schiebeleiste, über Nacht trocknen lassen. Dabei die Backofentür mit einem Kochlöffel einen Spalt offen halten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hans60

Hallo Zusammen Veränderung I 15 große Blatt Gelatine 1,5 kg Aprikosen, anstatt 1 kg, Anstelle durch den Fleischwolf, püriert, 200 g Vollrohrohrzucker, gekauften Baiser verwendet. Mit Schokoladenstreusel bedeckt Fazit: Wenn die Fruchtmasse noch zu dünn ist, also noch nicht angefangen hat zu gelieren, steigen die Baiserstücke nach oben, kann mich nicht mehr erinnern, wie es letzte Mal war, damit sie nicht alle oben raus sehen, habe ich den Kuchen mit Schokoladenstreusel abgedeckt. Dadurch bleiben sie innerhalb, lösen sich zum Teil auf, vielleicht kann man es auch auf den Fotos sehen. Der Kuchen saftet. Sehr süß, werde nächstens nur noch die halbe Menge Zucker nehmen Mit freundlichen Grüßen Hans

22.06.2006 14:47
Antworten