Gemüse
Hauptspeise
Krustentier oder Muscheln
Reis
Schnell
einfach
kalorienarm
fettarm
Meeresfrüchte
gekocht
Getreide

Rezept speichern  Speichern

Slim Rice-Pfanne mit grünem Spargel und Krabben

Reis aus Konjac = kaum Kalorien

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 26.02.2015



Zutaten

für
200 g Reis (Slim Rice)
100 g Krabben
330 g Spargel, grüner, aus dem Glas
50 ml Sahne (Kochsahne) light
100 ml Wasser
n. B. Sojasauce
2 EL Chiliöl
n. B. Salz
Cayennepfeffer
Kurkuma
n. B. Dill

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Den abgepackten Reis in ein Sieb geben und eine Minute mit Wasser abspülen, um den typischen "Konjakgeruch" loszuwerden. In einem Schälchen vorerst zur Seite stellen und mit Sojasoße beträufeln, damit der geschmacksneutrale Reis sich ein wenig damit vollsaugen kann.

Chiliöl erhitzen und darin Krabben und die in ca. 2 cm geschnittene Spargelstücke kurz anbraten. Etwas Zitronensaft beifügen. Mit ca. 100 ml Wasser ablöschen und aufkochen lassen. Den Reis unterrühren und mit Salz, Cayennepfeffer und Kurkuma abschmecken. Sobald das Wasser verkocht ist, 50 ml Kochsahne light unterrühren und nach Belieben Dill zufügen.

Slim Rice wird aus der pflanzlichen Faser Moyu (Konjac) hergestellt und enthält nur 7,7 Kalorien pro 100g.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Ja habe ich auch gemerkt. Habe das Rezept so genannt, weil auf der Verpackung meiner online bestellten Shirataki "Slim Rice/Pasta" stand... Viele Grüße

26.04.2015 15:18
Antworten
rotemarie

Hallo MuffinFee87 du hättest bestimmt mehr Zuspruch erhalten, wenn du den Reis nicht Slim, sondern Shirataki genannt hättest. So wird er in Japan seit über 1500Jahren gegessen und so langsam auch bei uns bekannt. Aber es gibt zig verschiedene Namen für das Konjak-Wurzel-Pulver Produkt. Such mal in den Foren nach "shirataki selber machen", das ist recht simpel und völlig problemlos. Gruß rotemarie

24.04.2015 14:12
Antworten
Gelöschter Nutzer

Zusätzliche Info: SlimRice eignet sich nicht zum Einfrieren! Nur sofort verzehren, da sonst nicht mehr genießbar! Mehr Informationen zu dem Produkt findet man im Internet - ebenso Online-Anbieter, die SlimRice verkaufen.

27.02.2015 06:25
Antworten