Backen
Frucht
Herbst
Kuchen
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelkuchen

ergibt ein großes Backblech

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 27.01.2015



Zutaten

für
250 g Zucker
250 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Prise(n) Salz
5 Eiweiß
5 Eigelb
125 ml Öl oder weiche Butter oder Margarine
2 kleine Apfel
1 kg Apfel, klein, säuerlich
etwas Zitronensaft
1 Pck. Mürbeteig, Fertigprodukt
etwas Zucker
etwas Zimt
evtl. Johannisbeerkonfitüre (Ribiselmarmelade), passiert

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 55 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Den fertigen Mürbteig ca. 10 Minuten vorbacken, etwas abkühlen lassen und n. B. mit passierter Ribiselmarmelade dünn bestreichen.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und die zwei kleinen Äpfel schälen und fein reiben. Die anderen Äpfel schälen und vierteln, an der runden Seite ein paar mal einritzen und mit Zitronensaft beträufeln. Das Eiweiß zu Schnee schlagen.

Den Zucker mit den Eigelb in der Küchenmaschine schaumig rühren, das Salz, die zwei geriebene Äpfel und das Öl dazugeben.

Abwechselnd die Mehlmischung und den Eischnee unterheben. Die Masse auf den vorgebackenen Mürbteig gießen und dicht mit den geviertelten Äpfeln belegen. Den Zucker mit dem Zimt mischen und auf jedes Apfelstück ein wenig Zimtzucker streuen.

Bei 180° ca. 45 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.

Variante: Statt der geriebenen Äpfel kann man auch 2 - 3 sehr weiche Bananen nehmen. Die mag fast niemand mehr essen, aber der Teigmasse geben sie eine besondere Note.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.