Bewertung
(31) Ø3,91
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
31 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.02.2015
gespeichert: 1.743 (0)*
gedruckt: 6.988 (11)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.10.2014
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
500 g Kartoffel(n), gekocht vom Vortag
500 g Weizenmehl
Ei(er)
250 g Magerquark
1 Prise(n) Salz
150 g Rosinen oder Sultaninen
100 g Zucker
  Zimtzucker

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln sollten vom Vortag sein. Diese durch eine Presse drücken. Den Quark, das Ei, das Mehl, den Zucker, die Rosinen und die Prise Salz zusammen mit den Kartoffeln mithilfe Hilfe eines Handrührgeräts gut vermengen.

Der Teig sollte sich gut von den Fingern lösen lassen, wenn man die Quarkkeulchen vorher formen möchte. Falls die Masse noch zu feucht ist, etwas Mehl nachlegen.

Nun muss das Öl in der Pfanne mittelstark erhitzt werden. Verwenden Sie eine ausreichende Menge, nicht frittieren aber doch in tiefem Fett ausbacken.

Mit einem großen Esslöffel den Teig in die Pfanne geben. Sofort danach wende ich die Masse und drücke sie etwa 1 cm flach. So erspare ich mir die Mühe mit dem Formen, durch das Fett lässt sich die Masse ohne festkleben platt drücken. Die Quarkkeulchen etwa 3 Minuten je Seite goldbraun backen.

Zum Verzehr mit Zimt und Zucker überstreuen, am besten warm servieren. Wir lieben die Quarkkeulchen aber auch kalt als Snack. Dazu passt auch Apfelmus.