Überbackene Mini-Fladenbrote


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 28.02.2015



Zutaten

für

Für den Teig:

¼ Würfel Hefe, frische
150 ml Wasser, lauwarmes
100 g Roggenvollkornmehl
100 g Weizenmehl
1 TL Salz
75 g Sauerteig, flüssig (kein Sauerteigpulver!)

Für den Belag:

1 Paket Brotaufstrich (Ofenaufstrich Bruschetta, 175 g)
100 g Schmand
50 ml Sahne
1 Zehe/n Knoblauch
100 g Schinkenwürfel
100 g Käse, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 50 Minuten
Die Hefe in eine große Schüssel bröseln und mit dem warmen Wasser verrühren, bis sie sich aufgelöst hat. Mehl, Salz und Sauerteig dazugeben und fest verkneten. Ich persönlich benutze eine Küchenmaschine und knete den Teig auf langsamer Stufe ca. 5 - 7 min.

Die Schüssel abdecken und den Teig an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen mindestens verdoppelt hat. Den Teig noch mal per Hand durchkneten und in 4 gleich große Teile teilen.

Aus jedem Teil ein Oval oder einen Kreis formen und die 4 Fladen auf ein Backblech legen, damit sie dort noch etwas ruhen können. Während der Teig ruht, den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Fladenbrote 15 - 20 Minuten backen.

Den Knoblauch so fein wie möglich mit einem Mörser zerdrücken und in ein Gefäß geben. Den Schmand, die Sahne und den Ofenbelag zum Knoblauch geben. Alles gut verrühren und auf den Fladen verteilen. Darüber den Schinken und ebenfalls den Käse verteilen.

Weitere 15 Minuten überbacken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.