Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.01.2015
gespeichert: 6 (0)*
gedruckt: 257 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.01.2012
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

500 g Mehl
Ei(er)
250 g Butter
0,33 Becher Zucker
200 g Schmand
1 Pck. Vanillezucker
1 EL Hirschhornsalz
5 EL Milch, lauwarm
  Zucker, zum Verzieren
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Ei trennen. Das Hirschhornsalz mit den 5 EL der Milch begießen. Dabei sollte die Milch nicht zu warm und nicht zu kalt sein, am besten ca. 40° C. Der Geruch, der dabei entsteht ist ein wenig unangenehm, verfliegt aber beim Backen.

Das Mehl auf eine Arbeitsplatte geben und eine Mulde eindrücken. Die Butter in Flocken daneben geben. Zucker, Vanillezucker, Schmand und das Eigelb in die Mulde geben. Darauf nun die Hirschhornsalz-Milch-Mischung. Alles mit einem Messer zu einem schönen Teig vermengen, später kann man auch die Hände einsetzen.

Wenn alles zu einer homogenen, nicht zu klebrigen Masse geworden ist, den Teig dritteln oder vierteln und jeweils ein Teil ca. 3-4 mm dünn ausrollen.

Mit Ausstechformen ausstechen. Die Plätzchen nun mit dem Eiweiß bestreichen. Ein Eiweiß reicht in der Regel für alle Plätzchen, also sparsam umgehen. Dann die eiweißbedeckte Seite in eine Schüssel mit Zucker tauchen, damit dieser an der Eiweiß-Seite hängen bleibt. Die Plätzchen mit der Zuckerseite nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und ca. 15-20 min bei 180° C Umluft backen.

Wer mag, kann natürlich noch etwas zum Zucker dazugeben, um den Plätzchen einen besonderen Geschmack zu verleihen. Besonders gut eignen sich z.B. gehackte Nüsse, Kokos, Schokoraspeln oder auch Zimt. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.