Sauara Brodwerscht


Rezept speichern  Speichern

blaue Zipfel oder süß-saure Bratwürste

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 24.01.2015



Zutaten

für
1 Liter Brühe, kräftig
2 Lorbeerblätter
2 Nelke(n), ganz
8 Wacholderbeere(n)
12 Pfefferkörner, schwarz
3 Piment, ganz
8 Stück(e) Kandiszucker
1 Zitronenschale, unbehandelt
1 Becher Sahne, süß
2 Pck. Sauce (Helle Soße) bzw. Soßenbinder
n. B. Reisessig
3 m.-große Zwiebel(n), in feine Ringe geschnitten
6 Paar Bratwürste, fein, bzw. Wiener Würstchen ungeräuchert vom Metzer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Gewürze von den Lorbeerblättern bis zur Zitronenschale in ein Teeei oder einen Teebeutel geben. Die Brühe und die Gewürze in einen großen Topf geben. Nun aufkochen lassen und etwa 5 Minuten leise köcheln.

Den Gewürzbeutel entfernen oder, falls nötig, abseihen.

Nun die Zwiebelringe hinzufügen, die süße Sahne dazugeben. Mit dem Essig abschmecken. Die Soße binden. Wenn die Soße sämig ist und geschmacklich stimmt, die Bratwürste einlegen und garen, nicht mehr kochen.

Dazu gibt es Brötchen. Man kann auch, wem es schmeckt, Salzkartoffeln dazu essen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LaMangia

Das ist genau das Rezept, das ich gesucht habe! Habe diese Art mit "weißer Soße" auf einem Geburtstag im Oberfränkischen Bergland gegessen! Der absolute Hammer! Danke für dieses Rezept!

16.10.2016 16:19
Antworten
mamagigi

Rezept stammt aus einem alten Bauernkochbuch von meiner Ur-Uroma

16.09.2015 18:43
Antworten
mamagigi

Gibt ja auch noch Oberfranken und Unterfranken

17.10.2016 14:36
Antworten
Horwie

Also, aus Mittelfranken ist dieses Rezept mit Sicherheit nicht!! Saure Broadwörschd mit "Sahne" hab ich noch nie gehört! Vielleicht müßte man es mal probieren? Mich würde jedenfalls mal interessieren woher das Rezebd kummd.?

16.09.2015 18:21
Antworten